DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

ICESCO-Delegation bei der DAFG

Im Rahmen eines von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierten Besuchprogramms war eine Delegation der ICESCO (Islamic

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

"Heimatlos mit drei Heimaten": Lesung mit Aref Hajjaj

Wie lebt es sich mit „drei Heimaten“? Wie fühlt es sich an, in unterschiedlichen Kulturen zuhause zu sein? Diese Fragen

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Tunesientage in Berlin: Filmabend mit "Inhebbek Hedi"

Für einen Abend wurde die DAFG-Geschäftsstelle zum kleinen Kinosaal: Zum Abschluss der gemeinsam organisierten

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Wirtschaftstag Tunesien

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Tunesien standen im Fokus der zweiten Veranstaltung der von

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

al musiqa – live! Workshops gehen weiter

Es durfte wieder getrommelt und gesungen werden: Im bereits fünften al musiqa – live! Workshop konnten am 22. Juni 2022

 ...

Konferenz „Oriental Manuscripts in Germany – Collection History between the Academic Thirst for Knowledge, Antique Trade across the Globe, and Imperial Claims to Power”

28. Juni 2022 bis 1. Juli 2022
Online

Vom 28. Juni bis 1. Juli behandelt die Orientabteilung Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz - diese Frage in der Konferenz  „Oriental Manuscripts in Germany – Collection History between the Academic Thirst for Knowledge, Antique Trade across the Globe, and Imperial Claims to Power”, die sie gemeinsam mit dem Projekt KOHD der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen organisieren.

Der internationale Handel mit Handschriften bleibt ein schwer zu greifendes Phänomen. Einzelne Akteure sind zwar identifiziert worden. Das Gros der am Handschriftenhandel beteiligten Personen ist aber ebenso unbekannt, wie die Bedingungen, unter denen diese Prozesse abliefen.

Unter dem Begriff Sammlungsgeschichte fassen sie sämtliche Aspekte zusammen, die zum komplexen Wechselspiel zwischen verschiedenen Akteuren beitrugen, in dessen Folge es über Jahrhunderte zur Translokation von Zigtausenden orientalischen Handschriften nach Deutschland kam. Dabei wurde Wert daraufgelegt, Beiträge aus dem Spektrum möglichst vieler afrikanischer und asiatischer Schriftkulturen zu gewinnen.

Die Konferenz nähert sich diesen Themen in drei zentralen, eng verzahnten Themenblöcken: 1) Sammlungsperspektive, die von der Position der Sammlungsgeschichte und der Provenienzforschung aus beleuchtet werden; 2) Akteure, vor allem Sammler und Vermittler zwischen diesen und unterschiedlichen Märkten; sowie 3) diese Märkteselbst, die einerseits die Translokation von Handschriften ermöglichten und die sich andererseits spätestens im 20. Jahrhundert zu einem globalen Handschriftenmarkt entwickelten.

Mehr Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

 

 

 

Laufende Veranstaltungen und Projekte:

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Termine

Juni 2022
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 22 24 25 26
27 29 30 01 02 03
Juni 2022
29 30 01 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 29 30 01 02 03

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Online

Berliner Stiftungswoche: Diaspora Philanthropie Deutschland: Waqf – Die islamisch fromme Stiftung

27. April 2022, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Online

Im Rahmen der Berliner Stiftungswoche lädt die

 ...
Algiers

International Micro-Enterprise Exhibition

5 to 7 September 2022
Exhibition Center, Pins maritimes, Algiers, Algeria

The International

 ...
Algier

20. Internationale Tourismus- und Reisemesse (SITEV-2022)

29. September bis zum 2. Oktober 2022
Palais des Expositions in Algier

Die 20. Internationale

 ...