DAFG, Politik

4. German-Arab Gulf Dialogue in Berlin

Vor dem Hintergrund der Umwälzungen des Jahres 2022 und den sich daraus ergebenden Entwicklungen, von der Energiekrise

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

ICESCO-Delegation bei der DAFG

Im Rahmen eines von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierten Besuchprogramms war eine Delegation der ICESCO (Islamic

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

"Heimatlos mit drei Heimaten": Lesung mit Aref Hajjaj

Wie lebt es sich mit „drei Heimaten“? Wie fühlt es sich an, in unterschiedlichen Kulturen zuhause zu sein? Diese Fragen

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Tunesientage in Berlin: Filmabend mit "Inhebbek Hedi"

Für einen Abend wurde die DAFG-Geschäftsstelle zum kleinen Kinosaal: Zum Abschluss der gemeinsam organisierten

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Wirtschaftstag Tunesien

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Tunesien standen im Fokus der zweiten Veranstaltung der von

 ...

Ausstellung: "The Last Thing That Remains"

23. September 2021, 19:00 Uhr (Ausstellungseröffnung)
24. - 26. September 2021, 16:00 - 19:00 Uhr
22. – 24. Oktober, 16:00 - 19:00 Uhr
Art-Lab Berlin im iPhonedoctor, Perleberger Str. 60, 10559 Berlin


Künstler:innen:

Mohamed Badarne
Chaza Charafeddine
Nadia Safieddine
Salah Saouli

Kuratiert von Shumaila Riaz & Franziska Schmid im Rahmen der Lehrveranstaltung
„Repräsentation und Ausstellungspraxis von Kunst aus der MENA-Region“ der Universität
Bamberg unter der Leitung von Charlotte Bank und Cigdem Ivren
Die Ausstellung The Last Thing That Remains ist das Resultat eines Workshops, der von Charlotte
Bank und Cigdem Ivren im Sommersemester 2021 am Institut für Orientalistik an der Universität
Bamberg in Zusammenarbeit mit Art-Lab Berlin geleitet wurde. Die Studierenden haben ein
Ausstellungskonzept entwickelt und Arbeiten von vier Künstler*innen ausgewählt. In ihren Arbeiten
setzen sich die Künstler*innen mit Fragen der künstlerischen Verhandlung von Konflikten
auseinander. Sie suchen nach Wegen, persönliche, gesellschaftliche oder politische Konflikte anhand
der Kunst zu thematisieren und zeigen Möglichkeiten auf, wie die Kunst dazu beitragen kann, diese
besser zu verstehen, bewältigen und Lösungen neu zu denken.

Sicherheitsmaßnahmen aufgrund der COVID 19-Pandemie
Bitte beachten Sie, dass der Zugang zur Ausstellung bestimmten Sicherheitsmaßnahmen unterliegt.
Wir bitten alle unsere Gäste, eine Maske zu tragen und den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

Laufende Veranstaltungen und Projekte:

Brandenburg/Havel

"Von Marrakesch bis Bagdad – Illustrationen aus der arabischen Welt"

7. Juli bis zum 31. Oktober 2022
Domstift Brandenburg, Dommuseum, Burghof 10, 14776 Brandenburg / Havel

Pünktlich zum Ferienbeginn öffnete am 7. Juli eine Sonderausstellung für Kinder und ihre Familien: Illustrationen aus der arabischen Welt | Eine Wanderausstellung der Internationalen Jugendbibliothek, München zu Gast am Dom St. Peter und Paul

Die Stiftung Internationale

 ...
Berlin

Ausstellung: Lulwah Al Homoud – The Language of Existence

9. September bis 15. Oktober 2022
Galerie Mond, Bleibtreustr. 17 / Ecke Mommsenstr., 10629 Berlin

Unter dem Titel „The Language of Existence“ zeigt die Galerie Mond vom 09.09. bis
15.10.2022 die saudische Künstlerin Lulwah Al Homoud und gibt mit ihr gleichzeitig
eine Idee von der saudischen Kunstszene, die lange Zeit in der westlichen Welt nicht
bekannt war. Die saudische

 ...

Termine

September 2021
28 29 01 02 03 04 05
06 07 08 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
September 2021
28 29 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 24 25 26
27 28 29 01 02 03
DAFG, Berlin

Buchvorstellung: Umdeutungen des Islams: Bundesdeutsche Wahrnehmungen von Muslim*innen 1970—2000

12. Oktober 2022, 18:30 Uhr
DAFG-Geschäftsstelle Friedrichstr. 185, 10117 Berlin

Die Wahrnehmung des

 ...

Keine Artikel in dieser Ansicht.