DAFG, Politik

Live aus Kairo: Interview mit S.E. Ahmed Aboul Gheit

S.E. Ahmed Aboul Gheit ist seit 2016 Generalsekretär der Arabischen Liga und war von 2004 bis 2011 Außenminister der

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

al musiqa: Momo Djender zu Popmusik in Nordafrika

Nordafrikas Popmusik stand im Mittelpunkt der dritten Folge der DAFG-Reihe „al musiqa – Arabische Musik in Geschichte

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung "A History of Jeddah"

Dschidda, die saudische Hafenstadt, ist seit Jahrhunderten nicht nur der Ankunftsort für Pilger auf dem Weg nach Mekka,

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Musikreihe "al musiqa": Musik und Poesie

Wie hängen Gesang und Musik, Poesie und Literatur in der arabischen Kultur zusammen? Dieser Frage widmete sich die

 ...

PARALYSE شلل : Eine deutsch-palästinensische Simultan-Performance

24./25./21. Juli und 1. August 2021, 19:00 Uhr
Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin

Hinweis: Eintritt nur mit negativem Schnelltest, für vollständig Geimpfte oder Genesene mit Nachweis.


 
شلل paralyse nimmt den digitalen Raum wörtlich und erschafft in einer Stückentwicklung ein gemeinsamen Begegnungsort. Ein poetisches, musikalisches und persönliches Suchen nach dem Verbindenden und dem Trennenden von Kulturen und Menschen, die sich physisch derzeit nicht begegnen dürfen und können … oder etwa doch?

Das viel zitierte Global Village scheint Realität geworden zu sein. Dank moderner Technologien sind große Distanzen nicht mehr als ein Katzensprung. Ferngespräche dagegen nur noch eine vage Erinnerung, Videotelefonie nicht länger popkulturelle Zukunftsmusik. Und dennoch sind Begegnungen auf Augenhöhe und ein harmonisches Miteinander eher Utopie als Realität – Herkunft, Grenzen und Vorurteile spielen noch immer eine tragende Rolle im Weltgeschehen. Aber warum ist das so?

In شلل paralyse gehen sechs Darsteller*innen dieser Frage auf den Grund. 4.000 Kilometer weit voneinander entfernt spielen sie zeitgleich, in einem identischen weißen Raum, der hinter ihnen zurücktritt, sie von jeglichem Kontext und (gesellschaftlicher) Wirkung entbindet. In einem Hybrid aus Videoinstallation und Sprechtheater wird Persönliches und Privates den großen politischen Narrationen der beiden Kulturräume entgegengestellt und befragt. Was sind die großen Erzählungen der deutschen und der palästinensischen Kultur? Gibt es überhaupt kulturelle Identitäten oder sind es eigentlich regionale und persönliche Beziehungen?

Die Ko-Produktion des Al Kasaba Theatre und bridgeworks e.V. untersucht potenzielle Stolpersteine auf dem Weg zu mehr Zusammenhalt. Simultan – in Ramallah und Berlin.

شلل paralyse öffnet ein Experimentierfeld und stellt die Frage in den Raum: Wer sind wir? Wer bin ich – und wenn ja wie viele?

— Übertitel in arabisch und englisch

Mehr Informationen zu Tickets und Hygiene-Schutzmaßnahmen finden Sie hier.

Laufende Veranstaltungen und Projekte:

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Termine

November 2021
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05
November 2021
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Online

Virtuelle Messe: „Connect Diaspora - Marokko"

3. Dezember 2021
Virtuelles Event

Gemeinsam mit der Deutsch-Marokkanischen Industrie- und

 ...