DAFG, Medien & Kommunikation

Delegationsbesuch omanischer Journalisten und Medienberater

Die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. empfing am 5. November 2019 eine Delegation junger

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Ausstellung: Hicham Benohoud & Hicham Matini - Das Klassenzimmer

Gleich zwei marokkanische Künstler standen am 31. Oktober 2019 bei der DAFG – Deutsch-Arabische

 ...
DAFG, Politik

Internationale Akteure im Jemen-Krieg

Der Krieg im Jemen hat seit 2015 tausende zivile Opfer gefordert und das Land in eine humanitäre Katastrophe gestürzt.

 ...
DAFG

DAFG-Abschiedsempfang für S.E. Dr. Badr Abdelatty

Am 6. September 2019 veranstaltete die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. einen Abendempfang zur

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

China und die Arabische Welt aus deutscher Sicht

Chinas Präsenz in arabischen Staaten ist nicht erst seit der „One Belt, One Road Initiative“ spürbar. Das China Arab

 ...

Die Islamdebatte gehört zu Deutschland. Rechtspopulismus und antimuslimischer Rassismus im (post-)kolonialen Kontext

11. November 2019, 18:00 Uhr
Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa, Konferenzraum, Sophienstraße 28-29, 10178 Berlin

„Was verrät eigentlich die Islamdebatte über die Selbstwahrnehmung, die Fantasien und die Begierden einer Gesellschaft, die sie so leidenschaftlich führt?“, fragt Ozan Zakariya Keskinkılıç und blickt hinter die Kulisse des Spektakels. Er verfolgt die Spuren deutscher Islamdebatten historisch zurück und dekonstruiert ‚die Gefahr der Islamisierung‘, die schon in den Verhandlungen der Deutschen Kolonialkongresse Anfang des 20. Jahrhunderts in Berlin heraufbeschworen wird. Er macht deutlich, dass antimuslimischer Rassismus nicht nur das Zusammenleben in Deutschland, sondern in ganz Europa gefährdet und auf lang tradierte Narrative zurückgreifen kann.  Er entlarvt die Fremdkonstruktion ‚des Muslims‘ als Schattenidentität ‚des Deutschen‘ und zeigt damit, dass antimuslimischer Rassismus identitätsstiftend für weite Teile der deutschen Mehrheitsgesellschaft ist.

Doch wer sind die Akteur*innen der Islamdebatte und antimuslimischen Rassismus damals wie heute?  Wie hat sich die Islamdebatte entwickelt, hat sie an Schärfe hinzugewonnen oder abgenommen?  Und wie können Gegennarrative aussehen? Über diese und weitere Fragen möchten wir gerne mit unserem Publikum und Ozan Zakariya Keskinkiliç diskutieren.

Anmeldung bis zum 08.11. online, per E-Mail oder per Fax (030/280 95 150). Durch die Anwesenheit bei der Veranstaltung stimmt das Publikum zu, dass die dort entstandenen Fotos für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden dürfen.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesfamilienministerium gefördert.

Mehr Informationenen zu der Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

 

 

 

Laufende Veranstaltungen und Projekte:

München

Von Marrakesch bis Bagdad: Illustrationen aus der arabischen Welt

10. Oktober bis 1. März 2020
Internationale Jugendbibliothek, Wehrgang-Galerie und Lesesaal, Schloss Blutenburg, Seldweg 15, 81247 München

Von Marrakesch bis Bagdad: Illustrationen aus der arabischen Welt

Die Ausstellung lädt zu einer Bilderreise ein, die von Ägypten und dem Sudan über Syrien bis in den Libanon und den Irak führt. Dabei kann man eine hierzulande weitgehend

 ...
Hamburg

Ausstellung: El Imam Djimi - AZALAY des Gravures Rupestres

24. Oktober bis 19. Dezember 2019
prolinguis Der Sprachenklub e.V., Rothenbaumchaussee 97, 20148 Hamburg

Moderne Kunst inspiriert von der Steinzeit - ein Dialog mit der prähistorischen Vergangenheit der Sahara. Felsmalereien sind die ältesten Botschaften menschlicher Kultur und Glaubenswelt. Genau davon lässt sich El Imam Djimi, einer der renommiertesten Künstler Marokkos, bei

 ...
Berlin

Ausstellung: Reisende Erzählungen: Tausendundeine Nacht zwischen Orient und Europa

20. November 2019 bis 18. Januar 2020
Staatsbibliothek zu Berlin, Dietrich-Bonhoeffer-Saal, Potsdamer Straße 33, 10785 Berlin

Sheherezade verzaubert die Staatsbibliothek

Die Tausendundeine Nacht gilt als eines der einflussreichsten Werke der Weltliteratur. Eine multimediale Ausstellung in der Staatsbibliothek zu Berlin veranschaulicht die vielfältigen Überlieferungswege und

 ...

Termine

November 2019
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 14 15 16 17
18 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
November 2019
27 28 29 30 02 03
04 05 06 07 10
11 15 16 17
18 19 20 21 23 24
25 27 28 29 30 01
DAFG, Berlin

DAFG Jour Fixe: „Nahostcast“— Der Podcast für Geschichte, Politik & Gesellschaft im Nahen Osten

13. November 2019, 18:30 Uhr
DAFG-Geschäftsstelle, Friedrichstr. 185 (Kontorhaus), Haus E, Etage 7,

 ...
DAFG, Berlin

Ausstellungseröffnung: Reisende Erzählungen - Tausendundeine Nacht zwischen Orient und Europa

19. November 2019, 18:00 Uhr
Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Foyer, Haus

 ...
Berlin

Syria: Looking at challenges ahead

13 November 2019, 6 p.m.
at Friedrich-Ebert-Stiftung, house 2, Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin 

Th

 ...
Berlin

Lecture: Centering on the Periphery - The Archaeology of Jordan’s North-Eastern Badlands

13 November 2019, 6 p.m.
DAI Wiegand-Haus, Peter-Lenné-Str. 28 - 30, 14195 Berlin

DAI - Deutsches

 ...
Berlin

Konzert: Husam Al-Ali Ensemble - Zwei Legenden aus Ägypten: Oum Kalthoum und Mohammed Abdel Wahab

14. November 2019, 20:00 Uhr
Werkstatt der Kulturen, Wissmannstr. 32, 12049 Berlin

Konzert des

 ...