DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung & Diskussion: "Lexikon des Dialogs"

Es ist keinesfalls selbstverständlich, dass im interreligiösen Dialog beide Seiten immer dasselbe  verstehen. Zudem

 ...
DAFG, Politik

1. German-Arab Gulf Dialogue

Die Golfregion ist für die deutsche und europäische Sicherheit von existenzieller Bedeutung. In den letzten Jahrzehnten

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung und deutsch-arabische Lesung mit Sana Mukarker-Schwippert

„Ich liebe ihre Geschichten, die mich in eine Welt versetzen, aus der ich nicht komme, die mich aber doch betrifft, denn

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Arabische Botschafter treffen Steffen Kampeter

Am 18. Juni 2019 organisierte die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. ein exklusives

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Ausstellungseröffnung: Tunesisches Mosaik in Berlin

Von analoger bis digitaler Fotografie, von Druckgrafik zu Malerei in Mischtechnik:  Die aktuelle DAFG-Ausstellung

 ...

Freiheit | 2018

21. bis 24. Februar 2019, 20:00 Uhr
Theater im Delphi, Gustav-Adolf-Straße 2,13086 Berlin

Eine Nacht. Im Kampf gegen die Dämonen der Unruhe, der Leere und der Erinnerung. In dieser Nacht verdichten sich die Stimmen von acht nach Berlin geflüchteten Syrer*innen zu einem fragmentierten Dialog, der das Publikum teilhaben lässt an so intimen wie universell gültigen Momenten der Angst, der Sehnsucht, des Zweifels und der Einzigartigkeit des Mensch-Seins.

Vor dem Hintergrund der historischen Krise, in der sich die sogenannte freie westliche Welt zur Zeit befindet, erhalten diese persönlichen Zeugnisse eine weitere Dimension. Denn sie zeigen auf pure und persönliche Art und Weise, wie unabdingbar Mensch-Sein und Freiheit miteinander verknüpft sind.

Das Projekt gründet auf der Idee junger geflüchteter Männer, die im Winter 2015 der Ohnmacht des Wartens etwas entgegensetzen und über sprachliche und kulturelle Barrieren hinweg in Dialog mit Berliner*innen treten wollten. Ohne Institution im Rücken erarbeiteten sie gemeinsam mit Berliner Theatermacher*innen und neu hinzukommenden Teilnehmer*innen die beiden Publikumserfolge ‚Letter TO THE WORLD‘ und ‚DEINE HEIMAT. MEINE HEIMAT.‘. FREIHEIT ist der Abschluss dieser ‚Trilogie des Ankommens‘.
Getragen von ihrem kollektiven Charakter ist die Projektarbeit in ihrem professionellen Anspruch längst mehr als eine ‚integrative Maßnahme‘. Vielmehr ist sie ein selbstgeschaffener Identifikationsraum, der Halt und Orientierung bietet und zugleich exemplarisch für das Neue steht, das es gesellschaftlich zu gestalten und diskutieren gilt.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

Laufende Veranstaltungen und Projekte:

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Termine

Juli 2019
01 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
Juli 2019
01 02 03 04 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Berlin

Cinderella, Sindbad und Sinuhe - Arabisch-deutsche Erzähltradition

18. April bis 18. August 2019
Neues Museum, Bodestraße, 10178 Berlin

In einer Zeit, in der

 ...
Berlin

„bubales“ Puppentheater: „Isaak und der Elefant Abul Abbas“

5. Juli 2019, 18 Uhr
Sprachatelier Berlin, Frankfurter Allee 40, 10247 Berlin

Ein jüdisches

 ...
Berlin

Young Euro Classics 2019: Das Galilee Chamber Orchestra in Berlin

31. Juli 2019, 20 Uhr
Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Beim Festival Young Euro

 ...