DAFG

Folgt der DAFG auf LinkedIn!

Liebe Mitglieder und Interessenten,

wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass die DAFG – Deutsch-Arabische

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

DAFG e.V. unterstützt Workshops an Berliner Schule

Von arabischer Kalligrafie bis hin zu arabischer Musik: Am 27. Juni 2024 konnten Schülerinnen und Schüler der neunten

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Zweites Netzwerktreffen der DAFG-Arabischkurse für Lehrkräfte

Arabischkurse speziell für Lehrkräfte und Schulpersonal – das bietet die DAFG – Deutsch -Arabische

 ...
DAFG, Politik

6. German-Arab Gulf Dialogue in Berlin

Am 10.-11. Juni 2024 fand in Berlin der sechste Deutsch-Arabische Golf-Dialog statt, organisiert von der DAFG –

 ...
DAFG, Politik

Konrad-Adenauer-Stiftung mit einer Delegation jordanischer Nachwuchskräfte zu Gast bei der DAFG e.V.

Im Rahmen des „Dialogue Programme“ der Konrad-Adenauer-Stiftung, das unter dem Motto „Germany and Jordan: Between Crises

 ...
Online

Online-Veranstaltung: Von Rafah bis Jenin

Dienstag, 16. Juli 2024, 18:00-21:00 Uhr, online

Veranstalter: Projekt Landesweite Flüchtlingshilfe beim Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.

Gewalt und humanitäre Katastrophe in den palästinensischen Gebieten

Seit dem besonders unter israelischen Zivilist*innen opferreichen

Ideologien in der Krise – was sind die Alternativen?

17. Februar 2023, 19 Uhr
Forum Factory, Besselstr. 13-14, 10969 Berlin-Kreuzberg

Für ein Jahrzehnt galt Tunesien als Beispiel eines gelungenen demokratischen Systemwechels im Gefolge des "arabischen Frühlings". Die politischen Entwicklungen in dem Land aber seit 2022 haben Befürchtungen geweckt, Tunesien könnte sich wieder in Richtung auf autokratische Machtausübung bewegen. An den jüngsten Parlamentswahlen haben sich nur etwa 10% der Bevölkerung beteiligt.

Dr. Moncef al-Marzouki war der erste Präsident des Landes nach dem Sturz des alten Regimes 2011. Arzt in seiner Profession, hat er über viele Jahre für Menschenrechte und Demokratie gekämpft. Er wird die Entwicklung Tunesiens in den breiteren Kontext der Veränderung politischer Ideologien im arabischen Raum (und darüber hinaus) einordnen.
•    Was unterscheidet das 21. vom 20. Jahrhundert?
•    Haben die politischen und ideologischen Wegmarken, an denen sich auch die arabischen Eliten orientiert haben, überhaupt noch Gültigkeit?
•    Wie ist der Herausforderung zu begegnen, die sich mit der Verschärfung der Umwelt- jund epidemiologischen Gefahren stellen und deren Auswirkungen bereits in Tunesien, dem mittelmeerischen und nahöstlichen Raum wirksam geworden sind?

In dem Vortrag wird Dr. Marzouki seine Jahrzehnte langen persönlichen Erfahrungen als Politiker mit politikwissenschaftlichen und philosophischen Reflexionen verbinden.

Im Anschluss an den Vortrag diskutieren mit Dr. Marzouki Professor Dr. Udo Steinbach (MENA Study Centre/ Maecenata Stiftung) und die aus dem Sudan stammende Ökonomin und Menschenrechtsaktivistin Manal Seifeldin.

Vortrag und Diskussion erfolgen in englischer Sprache. Einlassungen aus dem Publikum auf Deutsch oder Arabisch können ins Englische übesetzt werden.

Um Anmeldung per E-Mail an contact@ibn-rushd.org wird gebeten.

Die Veranstaltung findet statt als Kooperation des Ibn Rushd Fund for Freedom of Thought e.V. mit dem MENA Study Centre der Maecenata Stiftung sowie dem Verein Tunesien Zukunft und wird von der Forum Factory als location partner gesponsort.

Laufende Veranstaltungen und Projekte:

Keine Treffer

Termine

Februar 2023
28 29 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 01 02 03 04 05
Februar 2023
28 29 01 02 03 04 05
06 07 08 10 11 12
13 14 15 16 18
20 21 22 23 24 25
27 28 01 02 03 04 05
Keine Treffer
Online

Online-Veranstaltung: Von Rafah bis Jenin

Dienstag, 16. Juli 2024, 18:00-21:00 Uhr, online

Veranstalter: Projekt Landesweite Flüchtlingshilfe

 ...