DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

ICESCO-Delegation bei der DAFG

Im Rahmen eines von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierten Besuchprogramms war eine Delegation der ICESCO (Islamic

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

"Heimatlos mit drei Heimaten": Lesung mit Aref Hajjaj

Wie lebt es sich mit „drei Heimaten“? Wie fühlt es sich an, in unterschiedlichen Kulturen zuhause zu sein? Diese Fragen

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Tunesientage in Berlin: Filmabend mit "Inhebbek Hedi"

Für einen Abend wurde die DAFG-Geschäftsstelle zum kleinen Kinosaal: Zum Abschluss der gemeinsam organisierten

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Wirtschaftstag Tunesien

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Tunesien standen im Fokus der zweiten Veranstaltung der von

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

al musiqa – live! Workshops gehen weiter

Es durfte wieder getrommelt und gesungen werden: Im bereits fünften al musiqa – live! Workshop konnten am 22. Juni 2022

 ...

Diskussionsveranstaltung "Musawah! Frauen in Marokko"

24. Juli 2018, 18:00 Uhr
Europäische Akademie Berlin, Bismarckallee 46/48, 14193 Berlin

Kinder, Küche, Kopftuch – wenn von Frauen in muslimisch geprägten Gesellschaften die Rede ist, denken viele Deutsche sofort an Unterdrückung. Dabei bietet etwa Marokko ein Beispiel dafür, wie sich die Stellung der Frau auch in der islamischen Welt langsam ändert.

Seit König Mohammed VI auf dem marokkanischen Thron sitzt, hat sich einiges getan in Sachen Gleichberechtigung: Mit der grundlegenden Reform des Familienrechts im Jahr 2004 reagierte der Monarch auf Forderungen selbstbewusster Frauenbewegungen wie der bereits 1985 ins Leben gerufenen „Demokratischen Vereinigung der Frauen Marokkos“ (ADFM). In der neuen marokkanischen Verfassung aus dem Jahr 2011 ist die universelle Gleichheit der Geschlechter erstmals festgeschrieben. Eine Quotenregelung hat den Anteil weiblicher Parlamentarier exponentiell auf 21 % ansteigen lassen. Jüngst verabschiedete das Parlament ein Gesetz, das härtere Strafen bei Gewalt gegen Frauen vorsieht. Und längst schließen genauso viele Frauen wie Männer ein Studium ab.

Gleiche Bildung also, gleiche Rechte, gleiche politische und gesellschaftliche Partizipation? Noch ist nicht alles Gold, was glänzt: So sind die Unterschiede hinsichtlich Alphabetisierung, Bildungschancen, Partizipation und Selbstbestimmung der Frauen zwischen Stadt und Land  mitunter eklatant. Ausnahmeregelungen weichen das Verbot von Kinderehen  auf. Und die Beschäftigungsquote der Frauen ist noch immer deutlich niedriger als die der Männer.

• Was also muss passieren, damit die Kluft zwischen Stadt und Land kleiner wird?

• Wie spiegeln sich rechtliche Fortschritte in gesellschaftlichen Strukturen wieder?

• Was hat sich in den vergangenen Jahren durch das verstärkte Mitspracherecht marokkanischer Frauen in der Politik getan?

• Welche Forderungen stellen (junge) Marokkanerinnen an die Politik, wer sind ihre Vorbilder und wie wollen sie leben?

Diesen Fragen und den aktuellen Herausforderungen wollen wir in der Fishbowl-Diskussion „Musawah!“ nachgehen und diese gemeinsam mit den Podiumsgästen und den marokkanischen Teilnehmer*innen der Deutsch-Marokkanischen Akademie für Gute Regierungsführung (eine Initiative des Auswärtigen Amtes) und dem Publikum diskutieren.

Moderierte Fish-Bowl-Diskussion mit N.N., Botschaft des Königreichs Marokko (tbc), Dr. Soraya Moket, DaMigra e.. V. Dachverband der Migrantinnenorganisationen, und Caroline Bunge

Die Beiträge der marokkanischen Gäste werden aus dem Französischen simultan ins Deutsche gedolmetscht.

Ab 17.30 Uhr werden zum Empfang marokkanische Spezialitäten gereicht.

Nach der Diskussion gibt es die Möglichkeit, die Gespräche bei einem Imbiss und einem Glas Wein fortzusetzen.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter: http://www.eab-berlin.eu/event/musawah-frauen-in-marokko/

 

 

Laufende Veranstaltungen und Projekte:

Brandenburg/Havel

"Von Marrakesch bis Bagdad – Illustrationen aus der arabischen Welt"

7. Juli bis zum 31. Oktober 2022
Domstift Brandenburg, Dommuseum, Burghof 10, 14776 Brandenburg / Havel

Pünktlich zum Ferienbeginn öffnete am 7. Juli eine Sonderausstellung für Kinder und ihre Familien: Illustrationen aus der arabischen Welt | Eine Wanderausstellung der Internationalen Jugendbibliothek, München zu Gast am Dom St. Peter und Paul

Die Stiftung Internationale

 ...
Berlin

Ausstellung: Lulwah Al Homoud – The Language of Existence

9. September bis 15. Oktober 2022
Galerie Mond, Bleibtreustr. 17 / Ecke Mommsenstr., 10629 Berlin

Unter dem Titel „The Language of Existence“ zeigt die Galerie Mond vom 09.09. bis
15.10.2022 die saudische Künstlerin Lulwah Al Homoud und gibt mit ihr gleichzeitig
eine Idee von der saudischen Kunstszene, die lange Zeit in der westlichen Welt nicht
bekannt war. Die saudische

 ...

Termine

Juli 2018
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 13 14 15
16 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Juli 2018
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
17 19 20 21 22
23 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
DAFG, Berlin

Buchvorstellung: Umdeutungen des Islams: Bundesdeutsche Wahrnehmungen von Muslim*innen 1970—2000

12. Oktober 2022, 18:30 Uhr
DAFG-Geschäftsstelle Friedrichstr. 185, 10117 Berlin

Die Wahrnehmung des

 ...
Algier

20. Internationale Tourismus- und Reisemesse (SITEV-2022)

29. September bis zum 2. Oktober 2022
Palais des Expositions in Algier

Die 20. Internationale

 ...
Online

Internationaler Übersetzertag: Arabische Bilderbücher in deutscher Übersetzung

30. September 2022, 19:00 Uhr
Goethe-Institut Alexandria online

Internationaler Übersetzertag:

 ...
Berlin

Uraufführung: "The Queen Commanded Him To Forget" – Ein Theaterstück

30. September 2022 bis 2. Oktober, jeweils 19:30 Uhr
Pierre Boulez Saal, Französische Straße 33d,

 ...