DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

DAFG-Reihe "Einblicke": "Beyond the Museum Walls"

Moderne Museumsarbeit – das ist mehr als nur Ausstellungsräume mit Objekten zu bestücken. Wie Museen auch jenseits ihrer

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Expertengespräch zur Energiewende in Saudi-Arabien

Mit einem umfangreichen nationalen Programm zur Förderung von erneuerbaren Energien  - eine tragende Säule der „Vision

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

"Einblicke": Das Museum für Islamische Kunst

„Das größte und innovativste Museum Islamischer Kunst“ – so beschrieb Prof. Dr. Stefan Weber, Direktor des Museums für

 ...
DAFG

Die DAFG e.V. trauert um Joachim Hörster

Mit großer Bestürzung und Trauer haben wir vom Tod von Joachim Hörster erfahren. Herr Hörster war Gründungsmitglied und

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Internationaler Tag der arabischen Sprache

Mehr über die arabische Sprache erfahren, die Vielfalt arabischer Kalligraphie entdecken oder in die klassische

 ...

Poetry night I

6. September 2018, 20:00 Uhr
Haus der Berliner Festspiele [Seitenbühne]

Autor Michael Fehr, Nuno Júdice, Hala Mohammad, Sergio Raimondi
Moderation Silke Behl
Sprecher Frank Arnold, Nina West

MICHAEL FEHRS Texte entziehen sich jeder Kategorisierung – so auch in »Glanz und Schatten«, seiner jüngsten Veröffentlichung nach »Simeliberg«. »Fehr ist ein Wortjongleur, der die Sprache mal mit der Stimme streichelt, mal fast zum Bersten bringt.« [Der Tagesspiegel]

Auch NUNO JÚDICES Lyrik experimentiert mit sprachlichen und stilistischen Elementen. »Meine Lyrik ist zutiefst visuell […] Es gibt etwas Fotografisches oder Illustratives im poetischen Bild, das sich mit dem musikalischen Verständnis von Sprache vermischt und damit das Gedicht zu einer Synthese von verschiedenen Ebenen werden lässt – der Welt, der Subjektivität, dem Wort selbst.« [Nuno Júdice]

HALA MOHAMMAD gehört zu einer Generation moderner arabischer Dichterinnen, die ihre individuellen Erfahrungen als Frauen und Intellektuelle in der arabischen Welt zum Ausdruck bringen. An die Stelle komplexer Reflexionen tritt ein Wechselspiel von spontanen Einfällen und unmittelbaren Sinneswahrnehmungen farblicher und geruchlicher Art.

SERGIO RAIMONDI zählt zu den Erneuerern der argentinischen Lyrik. Sein Gedichtband »Poesía civil« nimmt innerhalb der zeitgenössischen Lyrik des Landes eine zentrale Position ein. Kennzeichnend für Raimondis Werk ist der Dialog mit den wirtschaftlichen, politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Realitäten seines Landes.

Lesung & Gespräch
[Deutsch, Portugiesisch,
Arabisch, Spanisch]
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4

Mehr Informationen und das Programm finden Sie hier.

Laufende Veranstaltungen und Projekte:

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Termine

September 2018
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
September 2018
26 27 28 29 30 01 02
03 04 07
12 13 14 16
17 18 20 23
25 27 29

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.