DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Online-Seminar mit Studierenden aus Jena

Am 2. Juni 2020 diskutierte DAFG-Vorstandsmitglied Botschafter (a.D.) Bernd Mützelburg mit Studierenden der

 ...
DAFG, Politik

DAFG-Hintergrundgespräch zur Beziehung EU-GCC

Die geostrategischen und wirtschaftspolitischen Folgen der COVID-19 Pandemie stellen auch die Beziehungen zwischen

 ...
DAFG, Politik

Der Syrien-Konflikt und die Rolle Europas

Während die Corona-Krise derzeit die öffentliche Debatte bestimmt, befindet sich der Syrien-Konflikt im bereits zehnten

 ...
DAFG, Politik

Zivilgesellschaft und die Zukunft des Nahen Ostens

In Kooperation mit der Maecenata Stiftung lud die DAFG — Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 14. Mai

 ...
DAFG, Politik

Der Trump-Plan und die Zukunft des Nahostkonflikts

Anfang 2020 präsentierte US-Präsident Donald Trump die Vorstellungen seiner Administration zur Lösung des

 ...

Konzert mit dem Begnungschor & Band und Aeham Ahmad

2. Oktober 2019, 19:30 Uhr
Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin-Neukölln

Mitte der Woche - Zeit, sich zur begegnen!:

Konzert mit dem Begegnungschor & Band
Leiter: Bastian Holze und Michael Betzner-Brandt

Zu Gast
AEHAM AHMAD
„Pianist aus den Trümmern“
Klaviervirtuose und Sänger aus Yarmouk, Damaskus – jetzt: Wiesbaden.

Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin-Neukölln (Nähe U-Bahnhof Hermannplatz - keine Parkplätze vorhanden)


Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 8 Euro

 

Viele Stimmen – eine Welt

Der Begegnungschor und Band haben sich 2015 gegründet. Damals ging es uns vor allem darum, den ganz persönlichen Kontakt von Alt-Berliner*innen mit Geflüchteten über die Musik anzuregen. Wo der Austausch über die Sprache noch nicht funktioniert, hilft Musik beim Kennenlernen. So unser Credo. Der Begegnungschor und Band haben diese Annahme über die letzten Jahre in den regelmäßigen Proben, bei Get-Together Events und bei erfolgreichen Konzerten unter Beweis gestellt. Viele unserer Sänger*innen mit Fluchterfahrung fühlen sich inzwischen längst nicht mehr als Neu-Berliner*innen, sie haben Ausbildungs- und Studienplätze, eigene Wohnungen und Jobs. Sie sind mittendrin in dieser Stadt mit ihrem Leben. Da bleibt weniger Zeit für den Chor. So ist der Verein auch weiterhin in Bewegung, ist offen für neue Mitsänger*innen und Musiker*innen. Wir setzen wie bisher auf Begegnungen verschiedener Kulturen. Das wird auch unser Repertoire inhaltlich erweitern, das immer die kulturelle Herkunft der Mitglieder in Sprache und Rhythmus widerspiegelt. Die Voraussetzung für eine Mitgliedschaft im Begegnungschor bleibt das Tandem-Prinzip. Zwei Sänger*innen aus verschiedenen Kulturkreisen können sichanmelden. Es gibt kein Probesingen, es geht vor allem um die interkulturelle Begegnung.

Deshalb freuen wir uns besonders, zu unserem Konzert einen Gast begrüßen zu können, der genau wie viele aus dem Begegnungschor in Deutschland angekommen ist: Aeham Ahmad, ein junger syrischer Musiker, der durch sein sehr berührendes Video bekannt wurde. Er spielte in den Trümmern für die vom Krieg traumatisierten Menschen in einem palästinensischen Flüchtlingslager in Syrien. Heute ist er nicht mehr ausschließlich der geflüchtete Musiker, der in den Trümmern spielte, sondern tritt als anerkannter Klaviervirtuose und Sänger mit einer breiten musikalischen Palette auf: von Bach bis Fairuz. Wir freuen uns, durch unsere Musik gemeinsam zu zeigen, wie die Sprachlosigkeit zwischen den Kulturen zu überwinden ist.

Kontakt: Sophie Kmiecik, info@begegnungschor.com

Laufende Veranstaltungen und Projekte:

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Termine

November 2019
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 14 15 16 17
18 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
November 2019
27 28 29 30 02 03
04 05 06 07 10
11 12 15 16 17
18 19 20 21 24
25 27 28 29 30 01

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.