DAFG

Neujahrsempfang 2023

Erstmals seit 2020 – bedingt durch die COVID-19-Pandemie – konnte im Anschluss an die Mitgliederversammlung am  9.

 ...
DAFG

Mitgliederversammlung 2023

Am 9. Januar 2023 konnte die Mitgliederversammlung der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. erstmals

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Kalligrafie-Workshops für Schülerinnen und Schüler

Von ersten Schwungübungen bis hin zu Wörtern und Sätzen: 100 Schülerinnen und Schüler der Salzmannschule in

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

al musiqa: Arabischer Jazz

Arabischer Jazz – bei dem Stichwort denken viele zuerst an bekannte Namen wie Anouar Brahem oder Ziad Rahbani und die

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Gemeinsame Delegation von vbw und DAFG: Saudi-Arabien und VAE

Riad, Abu Dhabi, Dubai: 30.10.-03.11.2022

Die arabischen Golfstaaten durchlaufen einen grundlegenden Wandel.

 ...

Arabisch in Action! Roundtable zur arabischen Sprache

1 von 12

„Arabisch in Action!“ hieß es am 15. Oktober 2022 in der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. Gemeinsam mit der Qatar Foundation International (QFI), dem Verein der Arabischlehrer*innen e.V. und  dem Berliner Verlag und Buchhandel Khan Aljanub hatte die DAFG e.V. Arabischlehrerinnen und -lehrer zu einem Tag rund um das Lehren und Lernen der arabischen Sprache eingeladen. Zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer aus Berlin und ganz Deutschland sowie Vertreterinnen von Bildungs- und Forschungseinrichtungen folgten der Einladung zum Kennenlernen und Austausch.

DAFG-Aktivitäten zur Förderung der arabischen Sprache

Die DAFG-Referentin für Kultur, Bildung & Wissenschaft, Isabell Achterberg, begrüßte die Gäste und stellte die Aktivitäten der DAFG e.V. vor, die sich vor allem an Schulen richten und die Vermittlung der arabischen Sprache unterstützen. Im Mittelpunkt standen hier insbesondere die Arabischkurse, die die DAFG e.V. inzwischen schon seit 2014 erfolgreich anbietet. Seit 2019 lädt die DAFG e.V. mit Unterstützung der QFI zudem speziell Berliner Lehrerinnen und Lehrer ein, in kostenlosen Online-Kursen die arabische Sprache zu lernen, um ein besseres Verständnis für arabischsprachige Schülerinnen und Schüler zu entwickeln, Vertrauen aufzubauen und die Kommunikation zu verbessern.  Neben den Sprachkursen richtet sich auch das ebenfalls von der QFI unterstützte Programm al musiqa an Lehrerinnen und Lehrer. Das Programm, das inzwischen schon seit 2021 läuft, versucht durch Veranstaltungen und Workshops rund um die arabische Musik, das Interesse an der arabischen Kultur und Sprache zu fördern. Im Rahmen des Programms finden zum einen regelmäßige Musikgespräche mit den Musikwissenschaftler Sean Prieske und musikalischen Gästen statt, die offen für alle Interessierte sind und Grundlagenwissen über arabische Musik in all ihren Facetten vermitteln soll. Zum anderen bieten die kostenlosen al musiqa – live! Workshops Schülerinnen und Schüler eine Möglichkeit, arabische Musik, Kultur und Sprache nicht nur zu erleben, sondern selber auszuprobieren. Der Musiker und Musikpädagoge Husam Al-Ali, der die Workshops seit Ende 2021 erfolgreich durchführt, stellte bei „Arabisch in Action!“ die Workshops, die für alle Jahrgangsstufen geeignet sind,  den teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrern vor und beantwortete Fragen zu Inhalt, Aufbau und Ablauf.

QFI: Fördermöglichkeiten für Arabischlehrer und -lehrerinnen

Sindith Küster, Vertreterin der QFI in Deutschland, präsentierte im Anschluss die zahlreichen Aktivitäten der QFI in Deutschland und machte die Lehrerinnen und Lehrer auf die vielen bestehenden Förderprogramme der QFI aufmerksam, die von Arabischlehrern und –lehrerinnen genutzt werden können. So besteht beispielsweise für interessierte Schulen die Möglichkeit, ein Buchpaket mit von der Internationalen Jugendbibliothek München empfohlenen arabischsprachigen Kinderbüchern über die Buchhandlung Khan Aljanub kostenlos für ihre Schulbibliothek bestellen. Zudem bietet die QFI nicht nur finanzielle Unterstützung bei Fortbildungsmaßnahmen und Studienreisen für Lehrerinnen und Lehrer, sondern initiiert auch Studien zum Stand des Arabischunterrichts in Deutschland und organisiert regelmäßige Netzwerktreffen, um die Etablierung um den regulären Unterricht von Arabisch als Fremdsprache an Schulen zu unterstützen und Initiativen zur Entwicklung von Curricula und Lehrwerken zu fördern.

Khan Aljanoub – Neues Arabisch-Lehrwerk geplant

Eine solche Initiative geht auch von dem Berliner Verleger und Buchhändler Fadi Abdelnour aus, der versucht, gemeinsam mit Arabischlehrerinnen und -lehrern ein neues Lehrwerk für Arabisch zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Qualitätsvolle und für den Unterricht an deutschen Schulen geeignete Lehrwerke existieren kaum – die Lehrerinnen und Lehrer behelfen sich meist mit selbst entwickelten Materialien oder suchen sich die nötigen Arbeitsmaterialien aus verschiedenen Quellen zusammen. Um hier einen neuen Impuls zu setzen und die Entwicklung von für den Unterricht an deutschen Schulen geeigneten Lehrmaterial anzuregen, soll nun in einer Arbeitsgruppe ein Konzept entworfen und Lehrwerkverlagen vorgestellt werden.

Verein der Arabischlehrer*innen: Anerkennung und Wertschätzung des Arabischunterrichts

Aicha Hamdani, Vorsitzende des Vereins der Arabischlehrer*innen, stellte abschließend den 2020 gegründeten Verein vor, der sich die Förderung des Arabischunterrichts in Deutschland zum Ziel gesetzt hat und Lehrerinnen und Lehrern eine Möglichkeit bietet, sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Da Arabisch nur als Herkunftssprache an Schulen angeboten wird und bisher nur am Staatlichen Spezialgymnasium Schnepfenthal (Thüringen) Arabisch als Fremdsprache unterrichtet wird, zielt der Verein auch auf die Anerkennung von Arabisch als reguläres Unterrichtsfach und unterstützt die Entwicklung von Lehrplänen, Curricula, Methodik und Didaktik.

Zum Abschluss des erfolgreichen Netzwerktages gab es noch Gelegenheit bei arabischem Essen, sich näher kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und durch neues Lehrmaterial und ausgewählte Kinderbücher zu stöbern, die die DAFG e.V. in Kooperation mit QFI und Khan Aljanub in einer kleinen Lehrerbibliothek zusammengestellt hatte. Am Ende des Tages waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig: Es war eine gelungene Veranstaltung, die den Auftakt für weitere Netzwerktreffen und Informationsveranstaltungen im nächsten Jahr bilden soll.


Termine

Februar 2023
29 30 01 02 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 01 02 03 04 05
Februar 2023
29 30 01 02 04 05
06 07 08 10 11 12
13 14 15 16 17 18
20 21 22 23 24 25 26
27 28 01 02 03 04 05

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Online

EU Strategic Toolbox Talk

Thursday, 9 February 2023, 5 to 6.15 pm CET
Online

Green partnership agreements with the EU’s

 ...
Berlin

AlliiertenMuseum: Offene arabische Führung

19. Februar 2023, 11:00 bis 12:00 Uhr
AlliiertenMuseum, Clayallee 135,14195 Berlin

Das

 ...