DAFG

Voice from Syria - Ornina Syrian Orchestra in Berlin

Nach großen Erfolgen in Luxemburg gastiert das Ornina Syrian Orchestra nun zum ersten Mal in der Berliner Philharmonie

 ...
DAFG

DAFG-Abschiedsempfang für S.E. Dr. Badr Abdelatty

Am 6. September 2019 veranstaltete die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. einen Abendempfang zur

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

China und die Arabische Welt aus deutscher Sicht

Chinas Präsenz in arabischen Staaten ist nicht erst seit der „One Belt, One Road Initiative“ spürbar. Das China Arab

 ...
DAFG

Verabschiedung von S.E. Botschafter Al Thani

Am 8. August 2019 lud die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. zu einem Empfang zu Ehren und

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung & Diskussion: "Lexikon des Dialogs"

Es ist keinesfalls selbstverständlich, dass im interreligiösen Dialog beide Seiten immer dasselbe  verstehen. Zudem

 ...

Movers & Shakers – Storytelling Arena in der DAFG

1 von 12

Berührende Geschichten, fremde und doch zugleich vertraute Erlebnisse sowie eindrucksvolle Schilderungen persönlicher Erfahrungen schwirrten am 16. Mai 2019 durch die Räume der DAFG Geschäftsstelle. In Kooperation mit der Qatar Foundation International (QFI) hatte die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. zur interaktiven Vorstellung des Movers & Shakers Projektes der Storytelling Arena eingeladen. In dem Projekt, das QFI und die Storytelling Arena in Zusammenarbeit mit dem itw – Institut für Aus- und Weiterbildung als Gast- und Ideengeber durchführten, erarbeiteten junge Menschen zwischen 17 und 25 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund autobiografische Geschichten, die dann an diesem Abend vor Publikum präsentiert wurden. Durch den Abend führte die Leiterin des Projektes Rachel Clarke. Untermalt wurden die Kurzpräsentationen mit klassisch-arabischen Melodien von Oud-Spieler Nabil Arbaain.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den DAFG-Geschäftsführer Björn Hinrichs, in der er dazu anregte das Geschichtenerzählen wieder aufleben zu lassen, stimmte Rachel Clarke das Publikum auf den Abend ein. Clarke kam als gebürtige Schottin 2007 nach Berlin, um sich als professionelle Erzählerin und Coach auf das autobiografische Storytelling zu spezialisieren. Besondere Freude bereiten ihr partizipatorische Storytelling-Projekte, was sich in ihrem Enthusiasmus als künstlerische Leiterin der Storytelling Arena wiederspiegelt.


Storytelling: Eine facettenreiche Erzählkunst

Das Storytelling ist seinem Ursprung nach eine traditionelle Erzählmethode, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut. In Zeiten des medialen Überflusses sehnen wir uns nach Inhalten, die uns berühren. Informationen, die in mitreißende Erzählungen eingebaut sind und in uns Emotionen erzeugen, bleiben uns im Gedächtnis. Das Storytelling wird zum Werkzeug der Kommunikation: Autobiografische Erlebnisse werden vom Storyteller verarbeitet und durch den bewussten Einsatz von Stimmlagen, einprägsamen Metaphern sowie Mimik und Gestik für die Zuhörer erfahrbar gemacht. Gleichzeitig erhöht sich dadurch die Aufmerksamkeit des Publikums, das so die Inhalte bewusster aufnimmt und sich leichter mit dem Erzählenden und dem Erzählten identifizieren kann.

Bereits die erste Erzählung des Abends in Form eines Gedichtes ging dem Publikum unter die Haut. Auf Arabisch und Deutsch vorgetragen, kontrastierte der Poet Hasan Ze Alnoon das Leben in seiner Heimat Damaskus mit dem im Exil in Berlin. Es ist ein Vergleich von Paradies und Illusion, die Erkenntnis mit einer Identität auf Zeit zu leben und vor der Frage zu stehen: Wie geht es für mich an diesem neuen Ort weiter? Veranschaulicht wurde die Bedeutung des persönlichen Handelns, der Umgang mit Problemen und dessen Konsequenzen mit einer traditionellen Geschichte aus dem Senegal, vorgetragen von Aicha Dieye. Doch wie man sein Leben gestaltet, ob es von Erfolg oder Misserfolg geprägt ist, beschäftigt Menschen mit und ohne Migrationshintergrund gleichermaßen.


Storytelling Arena – Offenes Mikro am sicheren Hafen

Diese Parallele zwischen Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund greift die Storytelling Arena auf. Der interaktive Charakter des Storytellings ermöglicht es, einen Zugang zu Themen aus der gemeinsamen Wahrnehmung zu finden und leistet somit einen wichtigen Beitrag zu interkulturellem Dialog und Integration. Wie gut dieser Grundgedanke praktisch funktioniert, konnte das Publikum vor Ort selbst erfahren. Beim von Clarke erfundenen „Offenen Mikro am Sicheren Hafen“ teilten die Zuschauer und Zuschauerinnen Geschichten zum Thema des Abends – Was können wir aus den Geschichten anderer Länder lernen? – zuerst miteinander und dann  mit dem gesamten Raum. Durch den regen und offenen Dialog entstand eine herzliche Stimmung sowie ein Gefühl von Gemeinschaft.

Abgerundet wurde das Programm mit einem vom Movers & Shakers Projekt eigens produzierten Kurzfilm. Darin werden die unterschiedlichen Erfahrungen und Wahrnehmungen der teilnehmenden jungen Menschen verglichen und Gemeinsamkeiten entdeckt. Letzteres bringt Dieye auf den Punkt: „Ich bin ein Mensch. Keine Hautfarbe, keine Religion – ein Mensch.“ Nach der Veranstaltung waren alle Teilnehmer zu einem Iftar eingeladen, bei dem sie sich weiter über ihre interkulturellen Erfahrungen austauschen konnten.

Es war ein Abend voller Eindrücke, der die erfolgreiche Kooperation zwischen DAFG e.V. und QFI im Bereich Kultur fortführte.

Die Veranstaltung wurde durch die Unterstützung und Finanzierung der Qatar Foundation International (QFI) ermöglicht. QFI engagiert sich für eine vielfältige, globale Gemeinschaft von Lernenden und Pädagogen und fördert interkulturelle Verbindungen durch die Erforschung der arabischen Sprache und Geschichten, Kulturen und Völker der arabischen Welt in schülerzentrierten Lernumgebungen. QFI hat seinen Hauptsitz in Washington, DC und ist Mitglied der Qatar Foundation (QF). Um mehr über die QFI zu erfahren, besuchen Sie bitte: www.qfi.org

 

Lydia Paul

Termine

Mai 2019
29 30 01 04 05
06 07 08 10 11 12
13 14 15 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
Mai 2019
29 30 01 02 04 05
07 08 09 10 11 12
13 14 15 18 19
20 22 23 24 25 26
27 28 30 31 01 02

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Nürnberg

Ausstellungseröffnung: Sketch for Syria - Ideen und Utopien für ein vom Krieg gebeuteltes Land

11. September 2019, 19:30 Uhr
KREISGalerie am Germanischen Nationalmuseum, Kartäusergasse 14, 90402

 ...
Berlin

internationales literaturfestival berlin: Usama Al Shahmani - In der Fremde sprechen die Bäume Arabisch

20. September 2019, 18:00
Collegium Hungaricum Berlin, Dorotheenstraße 12, 10117 Berlin

Veranstaltu

 ...
Berlin

Ornina Syrian Orchestra in der Berliner Philharmonie

20.  und 21. September 2019, 20:00 Uhr
Berliner Philharmonie, Kammermusiksaal,

 ...