DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Online-Seminar mit Studierenden aus Jena

Am 2. Juni 2020 diskutierte DAFG-Vorstandsmitglied Botschafter (a.D.) Bernd Mützelburg mit Studierenden der

 ...
DAFG, Politik

DAFG-Hintergrundgespräch zur Beziehung EU-GCC

Die geostrategischen und wirtschaftspolitischen Folgen der COVID-19 Pandemie stellen auch die Beziehungen zwischen

 ...
DAFG, Politik

Der Syrien-Konflikt und die Rolle Europas

Während die Corona-Krise derzeit die öffentliche Debatte bestimmt, befindet sich der Syrien-Konflikt im bereits zehnten

 ...
DAFG, Politik

Zivilgesellschaft und die Zukunft des Nahen Ostens

In Kooperation mit der Maecenata Stiftung lud die DAFG — Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 14. Mai

 ...
DAFG, Politik

Der Trump-Plan und die Zukunft des Nahostkonflikts

Anfang 2020 präsentierte US-Präsident Donald Trump die Vorstellungen seiner Administration zur Lösung des

 ...

Algerien wirbt in Stuttgart um deutsche Investoren

1 von 12

Im Rahmen der DAFG-Investitionskonferenzen fand am 13. November 2012 in Stuttgart ein gemeinsam mit der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände und in Kooperation mit der Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Algerien organisierter „Wirtschaftsempfang Algerien“ statt.

Über 70 Firmenvertreter waren der Einladung ins Verbandsgebäude der Arbeitgeber Baden-Württemberg gefolgt und nutzten die Gelegenheit, sich beim Generaldirektor der algerischen Behörde für nationale Investitionsentwicklung (ANDI), Abdelkrim Mansouri, aus erster Hand über Investitions- und Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen in Algerien zu informieren. „Mit steuerlichen Vergünstigungen und Förderungen durch den Staat bieten wir attraktive Bedingungen“, fasste er zusammen.

Algerien hat im Jahr 2011 ein Bruttoinlandsprodukt von 190 Milliarden US-Dollar realisiert und stellt damit die größte Volkswirtschaft des Maghreb dar. Die Inflationsrate war in den letzten Jahren mit durchschnittlich 4% moderat. Die ausländischen Direktinvestitionen legten 2011 gegenüber dem Vorjahr um 13,6 Prozent zu. Auch die politischen Rahmenbedingungen in Algerien sind stabil, wie S.E. Botschafter Madjid Bouguerra zuvor in seiner einführenden Ansprache betonte. Marion Johannsen, Geschäftsführerin der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände, konnte dem nur zustimmen: „Eine hohe makroökonomische Stabilität sowie hohe Staatsausgaben für Großprojekte bei anhaltend stabilen Preisen für Öl- und Gas machen das Land für ausländische Investitionen attraktiv.“

Abschließend berichteten deutsche Firmen, die bereits vor Ort tätig sind, über ihre Erfahrungen in Algerien, und der Geschäftsführer der Deutsch-Algerischen Industrie- und Handelskammer in Algier, Dr. Christoph J. Partsch, fasste den Stand der deutsch-algerischen Beziehungen aus Sicht der deutschen Wirtschaft zusammen.

 

Bilder vom „Wirtschaftsempfang Algerien“ in Stuttgart finden Sie in unserer Galerie.

Im Rahmen der DAFG-Investitionskonferenzen informieren Vertreter arabischer Investitionsförderungsbehörden, der jeweils zuständigen Ministerien bzw. der Botschaft in Deutschland in regelmäßigen Abständen über Investitionsmöglichkeiten und Geschäftschancen in den arabischen Ländern und reisen dafür zu verschiedenen Wirtschaftsstandorten in Deutschland.

Weitere Informationen über die DAFG e.V. erhalten Sie auf diesen Seiten. Falls Sie sich für eine Mitgliedschaft in der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. interessieren, lesen Sie bitte hier weiter.

Termine

November 2019
26 27 28 29 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 14 15 16 17
18 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
November 2019
26 27 28 29 02 03
04 05 06 07 10
11 12 15 16 17
18 19 20 21 24
25 27 28 29 30 01

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.