DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Online-Seminar mit Studierenden aus Jena

Am 2. Juni 2020 diskutierte DAFG-Vorstandsmitglied Botschafter (a.D.) Bernd Mützelburg mit Studierenden der

 ...
DAFG, Politik

DAFG-Hintergrundgespräch zur Beziehung EU-GCC

Die geostrategischen und wirtschaftspolitischen Folgen der COVID-19 Pandemie stellen auch die Beziehungen zwischen

 ...
DAFG, Politik

Der Syrien-Konflikt und die Rolle Europas

Während die Corona-Krise derzeit die öffentliche Debatte bestimmt, befindet sich der Syrien-Konflikt im bereits zehnten

 ...
DAFG, Politik

Zivilgesellschaft und die Zukunft des Nahen Ostens

In Kooperation mit der Maecenata Stiftung lud die DAFG — Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 14. Mai

 ...
DAFG, Politik

Der Trump-Plan und die Zukunft des Nahostkonflikts

Anfang 2020 präsentierte US-Präsident Donald Trump die Vorstellungen seiner Administration zur Lösung des

 ...
DAFG, Politik

Verabschiedung des syrischen Botschafters bei der DAFG e. V.

Dr. Hussein Omran
1 von 12

S.E. Dr. Hussein Omran, syrischer Botschafter, Foto: Dr. Simon Harik

Große Wertschätzung für die Leistungen des syrischen Botschafters, S.E. Dr. Hussein Omran, kam bei dessen Verabschiedung bei der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft  e. V. zum Ausdruck. Mehrere arabische Botschafter, Bundestagsabgeordnete sowie Vertreter der politischen Stiftungen waren gekommen, um sich persönlich von Botschafter Dr. Omran zu verabschieden.

Dr. Omran war seit Gründung der DAFG e. V. Vorstands- und Beiratsmitglied. Er hat die Arbeit der Gesellschaft in vielerlei Hinsicht bereichert. Auch deshalb wurde seine Abberufung aus Deutschland bei einer würdigen Abschiedsfeier in der DAFG-Geschäftsstelle von allen Rednern bedauert. DAFG-Präsident Dr. Otto Wiesheu erwähnte die zahlreichen Veranstaltungen, die der Botschafter mit initiiert und begleitet hatte, darunter den ersten DAFG-Auftritt überhaupt, den Vortrag des syrischen Großmuftis Dr. Hassoun im Deutschen Bundestag. Weitere wichtige Schritte waren die DAFG-Delegationsreise nach Syrien mit Gesprächsrunde bei Präsident Assad sowie die kulturellen Aktivitäten im Zusammenhang mit der großen Qatna-Ausstellung in Stuttgart.

DAFG-Vorstandsmitglied Joachim Hörster MdB, Vorsitzender der Parlamentariergruppe für die Arabischsprachigen Staaten des Nahen Ostens, würdigte die Verdienste von Dr. Omran im politischen Bereich. In einem schwierigen politischen Umfeld habe der Botschafter die Interessen seines Landes vorbildlich und effektiv vertreten. Für die deutsch-syrischen Vereine sprach Dr. Nedal Daghestani, der die enge Verbundenheit des Botschafters mit seinen in Deutschland lebenden Landsleuten bestätigte.

Aus Sicht der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Syrien und Deutschland erwähnte Prof. Dr. Matthias Weiter wichtige Abkommen und Fortschritte, die unter der Ägide von Dr. Omran zustande kamen.

Dr. Otto Wiesheu überreichte einige Abschiedsgeschenke, im Hinblick auf die tiefgehenden kulturellen Interessen des Botschafters war darunter eine Sammlung deutscher Lyrik.

Inzwischen hat Bundespräsident Horst Köhler die Verdienste von S.E. Dr. Hussein Omran mit der Verleihung des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt.

Termine

November 2019
26 27 28 29 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 14 15 16 17
18 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
November 2019
26 27 28 29 02 03
04 05 06 07 10
11 12 15 16 17
18 19 20 21 24
25 27 28 29 30 01

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.