DAFG

Die arabischen Golfstaaten: Wichtige strategische Partner für Deutschland

Die neue Bundesregierung wird vor großen und vielfältigen außenpolitischen Herausforderungen stehen. In der

 ...
DAFG, Politik

Live aus Kairo: Interview mit S.E. Ahmed Aboul Gheit

S.E. Ahmed Aboul Gheit ist seit 2016 Generalsekretär der Arabischen Liga und war von 2004 bis 2011 Außenminister der

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

al musiqa: Momo Djender zu Popmusik in Nordafrika

Nordafrikas Popmusik stand im Mittelpunkt der dritten Folge der DAFG-Reihe „al musiqa – Arabische Musik in Geschichte

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung "A History of Jeddah"

Dschidda, die saudische Hafenstadt, ist seit Jahrhunderten nicht nur der Ankunftsort für Pilger auf dem Weg nach Mekka,

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Musikreihe "al musiqa": Musik und Poesie

Wie hängen Gesang und Musik, Poesie und Literatur in der arabischen Kultur zusammen? Dieser Frage widmete sich die

 ...

Hidden Histories: Palestine and the Eastern Mediterranean

1 von 12

Palästina und das östliche Mittelmeer weisen eine jahrtausendealte Geschichte auf, um deren Definitionsmacht in verschiedenen historischen Narrativen, Interpretations- und Deutungsmustern gerungen wird. Vor diesem Hintergrund veranstaltete die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 13. Juli 2021 eine Online-Veranstaltung mit Prof. Dr. Basem Ra'ad, Professor Emeritus der Al-Quds Universität, der sein Buch "Hidden Histories: Palestine and the Eastern Mediterranean" vorstellte und seine wissenschaftliche Forschung zur Geschichte der Region diskutierte. Er stütze sich dabei auf Aspekte der Archäologie, Anthropologie, Linguistik, Religion und Kultur, um seine historische Erzählung der Region und der Palästinenserinnen und Palästinenser zu begründen und darzulegen sowie gängige Narrative zu hinterfragen. Moderiert wurde die Veranstaltung von DAFG-Vorstandsmitglied Wolf R. Schwippert.

In seinem Vortrag gab Prof. Ra’ad interessante historische Einblicke und alternative Deutungen der mehrere Jahrtausende umfassenden Geschichte Palästinas, die durch die Appropriation durch „westliche“ historische Narrative teilweise in Vergessenheit geraten sei. Diese Aneignungen der palästinensischen Geschichte und Kultur seien beispielsweise durch die Übernahme von Ortsnamen, Architektur und Landschaftsbau bei der israelischen Staatsgründung und Flucht und Vertreibung arabischer Palästinenserinnen und Palästinenser 1948 zu beobachten. Er thematisierte weiterhin die unterschiedlichen Machtverhältnisse bei der Produktion von Wissen und kritisierte und hinterfragte mythologisierende Narrative, welche die kontinuierliche Präsenz und den geschichtlichen Einfluss der Palästinenserinnen und Palästinenser in der Region negierten.

Ein besonderer Fokus des Referenten lag auf der vormonotheistischen Geschichte Palästinas. So diskutierte Prof. Ra’ad auch die polytheistischen Ursprünge der Region und des Monotheismus. Beispielsweise befänden sich im Gilgamesch-Epos bestimmte Themen, u.a. das Motiv einer großen Flut, die später in die Bibel aufgenommen worden seien. Die Kontinuität werde auch bei der Betrachtung der arabischen Sprache deutlich, die bezüglich Alphabet und Phonetik Ähnlichkeiten zu  kanaanäischen Sprachen und Ugarit aufweise und somit viele Elemente früherer Sprachen beinhalte. Die ursprünglichen Sprachen und Kulturen der Region hätten einen großen Einfluss auf das antike Griechenland und Rom, oft angesehen als Grundstein „westlicher Zivilisation“, gehabt. Darüber hinaus machte er deutlich, dass es wichtig sei, bis in die vormonotheistische Zeit zurückzublicken, um die palästinensische Geschichte zu verstehen. Dies sei wichtig, um jungen Palästinenserinnen und Palästinensern ein umfangreiches Bild ihrer Geschichte und Identität zu ermöglichen.

Termine

September 2021
28 29 01 02 03 04 05
06 07 08 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
September 2021
28 29 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 24 25 26
27 28 29 01 02 03

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Berlin

Eurabia und die Weihnachtskarawane

11. Dezember 2021, 15:00 -17:00
St. Jacobi Kirche, Oranienstraße 132, 10969 Berlin

Die Evangelische

 ...