DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Auftakt Musikreihe "al musiqa"

Endlich wieder arabische Musik live in der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. – das gab es am 9.

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

DAI-DAFG Reihe: Vortrag mit Dr. Philipp von Rummel

Wie lässt sich die komplexe Geschichte der bedeutenden archäologischen Stätte Simitthus (Chimtou) in Tunesien

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Hidden Histories: Palestine and the Eastern Mediterranean

Palästina und das östliche Mittelmeer weisen eine jahrtausendealte Geschichte auf, um deren Definitionsmacht in

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

DAI-DAFG Reihe: Vortrag mit Dr. Alexander Ahrens

Auf 18 Kilometer Länge überwindet das in Jordanien gelegene Wadi Shuaib 1200 m Höhenunterschied und durchläuft mehrere

 ...
DAFG, Politik

3. German-Arab Gulf Dialogue on Security and Cooperation

Bereits zum dritten Mal veranstalteten die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. und die

 ...
Basel

Glückliches Arabien? Mythos und Realität im Reich der Königin von Saba

18. Januar - 2. Juli 2017
Antikenmuseum Basel, St. Alban-Graben 5, 4051 Basel, Schweiz

Inhalt der Ausstellung

Wer kennt sie nicht, die Geschichte der sagenumwobenen Königin von Saba? Aus dem fernen Arabien soll sie mit ihrer reich beladenen Kamelkarawane nach Jerusalem gereist sein, um König Salomo zu beschenken. Mit ihr und vor allem mit ihrem Herkunftsland – dem antiken Südarabien im heutigen Jemen  –  verbindet man seit jeher unendlichen Reichtum. Nicht von ungefähr erhielt diese Gegend von den griechischen und lateinischen Autoren die Bezeichnung „Glückliches Arabien“. Diese Bezeichnung hatte – fernab vom Mythos – einen ganz konkreten Hintergrund. Als wichtiger Akteur im internationalen Fernhandel zwischen Ostafrika, Indien und dem Mittelmeerraum lieferte das antike Südarabien dem Westen begehrte Luxusprodukte wie Weihrauch und Myrrhe. Auch Gewürze, Textilien und Edelsteine, für die im Westen Unmengen bezahlt wurden, transportierte man auf den
altsüdarabischen Karawanenrouten.
Von diesem Reichtum profi tierten die verschiedenen Königreiche, die zwischen dem 8. Jh.v.Chr. und dem 6. Jh.n.Chr. die Geschichte Südarabiens prägten. Dank eines hochentwickelten Bewässerungssystems konnte diese unwirtliche Region bewohnt und die Karawanenwege kontrolliert werden. Die Ausstellung im Antikenmuseum geht dem legendären Reichtum dieser Königreiche nach. Dank einer Kooperation mit mehreren europäischen Museen zeigen wir rund 90 Exponate aus dem antiken Jemen.

Weitere Angaben
Sprache: Deutsch/Englisch.
Eintritt: CHF 15 (ermäßigt CHF 5)

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Termine

September 2021
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
September 2021
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Berlin

Ausstellung: "The Last Thing That Remains"

23. September 2021, 19:00 Uhr (Ausstellungseröffnung)
24. - 26. September 2021, 16:00 - 19:00 Uhr
22.

 ...