DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung & Diskussion: "Lexikon des Dialogs"

Es ist keinesfalls selbstverständlich, dass im interreligiösen Dialog beide Seiten immer dasselbe  verstehen. Zudem

 ...
DAFG, Politik

1. German-Arab Gulf Dialogue

Die Golfregion ist für die deutsche und europäische Sicherheit von existenzieller Bedeutung. In den letzten Jahrzehnten

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung und deutsch-arabische Lesung mit Sana Mukarker-Schwippert

„Ich liebe ihre Geschichten, die mich in eine Welt versetzen, aus der ich nicht komme, die mich aber doch betrifft, denn

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Arabische Botschafter treffen Steffen Kampeter

Am 18. Juni 2019 organisierte die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. ein exklusives

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Ausstellungseröffnung: Tunesisches Mosaik in Berlin

Von analoger bis digitaler Fotografie, von Druckgrafik zu Malerei in Mischtechnik:  Die aktuelle DAFG-Ausstellung

 ...
DAFG, Politik

DAFG-Botschafterreise nach Schleswig-Holstein

1 von 12

Seit 2013 organisiert die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. Reisen der arabischen Botschafter in einzelne Bundesländer, um diese aus politischer, wirtschaftlicher und akademischer Perspektive vorzustellen und den Botschaftern ein facettenreiches Bild des jeweiligen Landes zu präsentieren. Am 20. und 21. Juni 2018 besuchten diplomatische Vertreter aus 12 arabischen Staaten auf Initiative der DAFG e.V. Schleswig-Holstein. In enger Zusammenarbeit mit der Staatskanzlei Schleswig-Holstein und DAFG-Vorstandsmitglied Dr. Johann Wadephul MdB realisierte die DAFG e.V. ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm, bei dem nachhaltige Beziehungen geknüpft werden konnten. In Schleswig-Holstein wurde die Delegation von I.E. Dr. Khouloud Daibes, Botschafterin der Palästinensischen Mission, angeführt. Von Seiten der DAFG e.V. begleiteten Vizepräsident Houssam Maarouf und Geschäftsführer Björn Hinrichs die Reise.

Schleswig-Holstein ist das nördlichste Bundesland Deutschlands und durch seine geographische Lage an der Nord- und Ostsee weltweit durch Handel vernetzt. Zu den wichtigsten Wirtschaftsbereichen im Bundesland zählen u.a. die maritime Industrie, Erneuerbare Energien, Umwelttechnik, Medizintechnik, Biowissenschaften, Tourismus und der Bereich Logistik. Das Land ist ein Pionier auf dem Gebiet der regenerativen Energien. 2016 erreichte das Bundesland 122 Prozent des Bruttostromverbrauchs aus erneuerbaren Energieträgern.  

Festlicher Abend zum Auftakt des Besuchs

Zum Auftakt des Delegationsbesuchs nahmen die arabischen Botschafter am festlichen Abend auf Einladung von Ministerpräsident Daniel Günther anlässlich der Kieler Woche teil, zu dem der Ministerpräsident 250 hochrangige Gäste in Kiel begrüßte. Im Rahmen der Abendveranstaltung tauschte sich die Delegation in angenehmer Atmosphäre mit Entscheidungsträgern und Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft aus. Es gab dabei viel Gelegenheit zum Kennenlernen sowie zum Informationsaustausch und zur Diskussion. Der Abend stand auch im Zeichen der internationalen Zusammenarbeit, so waren über 30 Botschafter aus der ganzen Welt der Einladung des Ministerpräsidenten gefolgt.

Hochschulkooperationen zwischen Deutschland und der MENA-Region

Am 21. Juni 2018 besuchte die Botschafterdelegation zunächst die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), wo sie von Präsident Professor Lutz Kipp und Vizepräsidentin Professorin Anja Pistor-Hatam empfangen wurde. Die Universität zählt 26.000 Studierende und 400 Professoren und ist die größte und renommierteste Hochschule in Schleswig-Holstein. Sie ist in 8 Fakultäten unterteilt und bietet 190 Studiengänge an.

Nach einer Präsentation der Universität standen das Forschungsprofil und die Internationalisierung der Hochschule sowie Kooperationsmöglichkeiten mit arabischen Universitäten im Mittelpunkt des Gesprächs. Auch über Forschungsschwerpunkte der CAU wie die Speicherung regenerativer Energie sowie Themen der Agrar- und Meereswissenschaften wurde ein intensiver Austausch geführt.

Zu Gast bei Ministerpräsident Günther

Nach dem Termin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel empfing Ministerpräsident Daniel Günther die arabischen Botschafter zu einem Mittagessen und Gespräch in das Gästehaus der Landesregierung. Von Seiten Schleswig-Holsteins nahmen außerdem Dr. Thilo Rohlfs, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus, Dirk Schrödter, Chef der Staatskanzlei, Dr. Bernd Bösche, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein, und Regierungssprecher Peter Höver an dem Termin teil.

In freundschaftlicher Atmosphäre wurden die Kooperation und die Intensivierung der Kontakte zwischen Schleswig-Holstein und den Staaten der MENA-Region besprochen. Im Bereich der wirtschaftlichen Zusammenarbeit lag ein besonderer Schwerpunkt auf dem Sektor Erneuerbare Energien. Das Bundesland entwickelt sich immer mehr zu einem wichtigen Zentrum der Energiewende mit großen Erfahrungen und Know-how in den Bereichen Wind-, Solar- und Bioenergie sowie Geothermie und Wasserkraft.  

Werftbesuche mit Dr. Johann Wadephul MdB

Zum Abschluss der DAFG-Botschafterreise standen auf Initiative und in Begleitung von DAFG-Vorstandsmitglied und Mitglied des Deutschen Bundestags, Dr. Johann Wadephul, Werftbesuche in Kiel und Rendsburg auf dem Programm.

Zunächst besichtigte die Delegation die Werft German Naval Yards in Kiel, die auf die Planung und den Bau großer und hoch integrierter Schiffe spezialisiert ist. Das mehr als 250.000 m² umfassende Gelände an der Kieler Förde besitzt eines der größten Trockendocks Europas. Highlight des Besuchs war die Besichtigung des 110 m hohen Portalkrans mit 900 t Hubgewicht, auf dem ein beeindruckender Blick über die Kieler Förde geboten wurde.

Anschließend besuchte die DAFG-Botschafterdelegation die Werft Nobiskrug. Sie liegt in Rendsburg am Nord-Ostsee-Kanal, der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt, und befindet sich im Wahlkreis von Dr. Johann Wadephul. Die Werft ist für den Bau von Superyachten weltbekannt. 2017 fertigte Nobiskrug die damals weltgrößte Segelyacht SY A. In Rendsburg nahm außerdem Dr. Peter Harry Carstensen, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein a.D., am Austausch mit den Botschaftern teil.

Während des Delegationstermins stellte Geschäftsführer Holger Kahl die Werftgruppe vor. Außerdem präsentierte Kai Lass, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Rendsburg-Eckernförde, den Schwerlasthafen sowie das angrenzende Wirtschaftsgebiet und sorgte für einen gelungenen Abschluss der DAFG-Botschafterreise nach Schleswig-Holstein, auf der die arabischen Botschafter umfangreiche Einblicke in die Politik, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft sowie Kultur des Bundeslands erhielten.

Bildrechte:
Sliderfoto (Bild Nr. 1) und Bild Nr. 7: Staatskanzlei Schleswig-Holstein
Gruppenfoto CAU (Bild Nr. 5): Jürgen Haacks/CAU
Weiter Aufnahmen: DAFG e.V.

Weitere Berichte:

Bericht der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Bericht der Staatskanzlei Schleswig-Holstein

Pressemeldung der Staatskanzlei zum festlichen Abend

Termine

Juli 2019
01 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
Juli 2019
01 02 03 04 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Berlin

Cinderella, Sindbad und Sinuhe - Arabisch-deutsche Erzähltradition

18. April bis 18. August 2019
Neues Museum, Bodestraße, 10178 Berlin

In einer Zeit, in der

 ...
Berlin

„bubales“ Puppentheater: „Isaak und der Elefant Abul Abbas“

5. Juli 2019, 18 Uhr
Sprachatelier Berlin, Frankfurter Allee 40, 10247 Berlin

Ein jüdisches

 ...
Berlin

Young Euro Classics 2019: Das Galilee Chamber Orchestra in Berlin

31. Juli 2019, 20 Uhr
Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Beim Festival Young Euro

 ...