DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Staatsfonds (SWFs) aus der MENA-Region und ihre Sicht auf Investitionsmöglichkeiten in Deutschland

Die arabischen Golfstaaten, wie z. B. Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate, befinden sich in

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Saudischer Botschafter im Austausch mit führenden Unternehmen in Baden-Württemberg

Stuttgart, 06.02.2024

Auf Einladung und in Zusammenarbeit mit ihren engen und langjährigen Kooperationspartnern Unterne

 ...
DAFG, Politik

Roundtable zu den deutsch-saudischen Beziehungen

Bei seinem kürzlichen Besuch in Riad unterstrich der Vizekanzler, Bundesminister Robert Habeck, die strategische

 ...
DAFG

Die DAFG e. V. zieht um

Die DAFG e. V. zieht in die Wallstr. 61, 10179 Berlin um. Wir freuen uns, ab dem 3. Januar 2024 in den neuen

 ...

Workshop zu Wirtschaftschancen in Kurdistan/Irak

1 von 12

Am 18. März 2014 luden die IHK Berlin und die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wirtschaftsbüro Irak in Erbil zu einer Informationsveranstaltung zu den Wirtschaftschancen in der Region Kurdistan/Irak ein.

Dilshad Barzani, Vertreter der Regionalregierung Kurdistan/Irak in Deutschland, freute sich über das Interesse seitens der deutschen bzw. Berliner Unternehmer am wirtschaftlichen Austausch mit der Region Kurdistan/Irak und unterstrich die enormen Aufbauleistungen des kurdischen Volkes nach Jahrzehnten von Krieg, Zerstörung und Vertreibung. Er lud die deutschen Unternehmen ein, die Geschäfts- und Investitionschancen zu nutzen und sich vor Ort in beiderseitigem Interesse wirtschaftlich zu engagieren.

Dies konnte Volker Wildner, Leiter des Deutschen Wirtschaftsbüros Irak in Erbil, nur bestätigen. Die Region im Norden des Iraks boomt seit Jahren und hat eine beeindruckende Entwicklung gezeitigt. Hieraus ergeben sich vielerlei Chancen für die deutsche Wirtschaft, die sich durch Qualität und Service positiv von der Konkurrenz abheben könne. Mittlerweile ist die wirtschaftliche Entwicklung weiter vorangeschritten und damit auch die Kaufkraft gestiegen. Damit einher ginge ein gesteigertes Qualitätsbewusstsein, sowohl bei Firmen als auch bei den Endverbrauchern. Und hier sind Produkte und Dienstleistungen aus Deutschland sehr gefragt. Die Region Kurdistan/Irak befindet sich weiter im Aufbau. Daraus ergibt sich ein großer Bedarf in allen Bereichen, wie beispielsweise in der Infrastruktur, Energieversorgung, industrieller Produktion, im Gesundheitssektor, Wohnungsbau oder im Konsumgüterbereich. Durch den Ölreichtum der Region und die sich stetig verbessernde Ölförderung, sei das wirtschaftliche Potential und die Finanzkraft in naher Zukunft sehr beachtlich. Mit der entspannten Sicherheitslage biete die Region sehr gute Möglichkeiten zur Erschließung des gesamtirakischen Marktes. Das durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Deutsche Wirtschaftsbüro Irak mit seinen Zweigstellen in Bagdad und Erbil bietet deutschen Unternehmen umfassende Unterstützung und Dienstleistung zum Markteintritt im Irak – sei es Informationsbeschaffung, Kontaktvermittlung oder konkrete Beratung und Begleitung bei Geschäftsreisen.

Dipl.-Ing. Nasyr Birkholz, DAFG-Vorstandsmitglied sowie Gründer und Inhaber der Birkholz International GmbH, ist seit vielen Jahren sehr erfolgreich im Irak, insbesondere in der Region Kurdistan, tätig. Er unterstrich das enorme Marktpotential aus Sicht eines Unternehmers. Insbesondere an qualitativ hochwertigen Konsumgütern und Dingen des täglichen Bedarfs bestehe eine enorme Nachfrage und auch hier sei „Made in Germany“ ein Synonym für Qualität, für die der Konsument auch bereit sei, höhere Preise zu akzeptieren.

Alle Referenten waren sich in ihrem Rat einig, dass es trotz starker Konkurrenz gerade für deutsche Unternehmen sehr gute Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten in der Region Kurdistan/Irak in den unterschiedlichsten Bereichen gebe, es aber enorm wichtig sei, diesen Markt nicht aus der Ferne zu betreiben, sondern vor Ort präsent zu sein. Hier böten Unternehmerreisen und Messen eine gute Gelegenheit erste Kontakte zu knüpfen und Informationen aus erster Hand zu erhalten. Zusätzlich sei unabdingbar, eine langfristige und vertrauensvolle Beziehung zu lokalen Geschäftspartnern aufzubauen, die dann aber ein wahrer Erfolgsgarant sei.

DAFG organisiert Delegationsreise Anfang Juni 2014

Daher organisiert die DAFG e.V. vom 31. Mai bis zum 3. Juni 2014 organisiert eine Delegationsreise nach Kurdistan/Irak, die es deutschen Unternehmen ermöglichen soll, sich vor Ort ein Bild über die Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten der Region zu machen sowie erste Kontakte zu knüpfen oder bestehende zu vertiefen. Hier finden Sie weitere Informationen zu dieser Delegationsreise.

Details und weiterführende Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region Kurdistan/Irak können Sie den hier verlinkten Dokumenten entnehmen:

1. Umfassende Präsentation des Deutschen Wirtschaftsbüros Irak in Erbil

2. Investment Fact Sheet des Board of Investment

3. Konkrete Investitionsmöglichkeiten über das Board of Investment

4. "How to start up. Doing business in the Kurdistan Region"

Termine

Februar 2024
28 29 30 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 21 22 23 24 25
26 27 01 02 03
Februar 2024
28 29 30 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 29 01 02 03
DAFG, Berlin

Die Kunst des Überlebens - Poesie und Politk in der arabischsprachigen Welt

29. Februar 2024, 19:00 Uhr
Katholische Akademie in Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

Wer

 ...
DAFG, Berlin

MENA: Mapping EU‘s Near Shore

6. März 2024, 18:00 Uhr
DAFG e. V., Wallstr. 61, 10179 Berlin

Gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung

 ...

Keine Artikel in dieser Ansicht.