DAFG

DAFG-Arabischkurse im Online-Format

Die beiden derzeit laufenden DAFG-Arabischkurse für Fortgeschrittene werden momentan online fortgesetzt. Ein

 ...
DAFG

DAFG verschiebt alle Veranstaltungen aufgrund des Coronavirus

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die DAFG e.V. entschieden, bis auf Weiteres alle Veranstaltungen sowie den

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

DAI-DAFG Reihe: Vortrag Dr. Bernd Müller-Neuhof

Frühbronzezeitliche Siedlungen im Nordosten Jordaniens standen im Mittelpunkt des Vortrags von Privatdozent Dr. Bernd

 ...
DAFG, Politik

Hundert Jahre Libanon 1920–2020

Der Libanon ist ein Schlüsselstaat in der Region und durch gesellschaftliche Vielfalt und Diversität gekennzeichnet. Am

 ...
DAFG, Politik

Hintergrundgespräch mit S.E. Dr. Mohammad Al-Issa

In Kooperation mit dem Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) lud die DAFG – Deutsch-Arabische

 ...

Erste Kooperationsveranstaltung von DAFG e.V. und Markenverband

Prof. Rayan Abdullah
1 von 12

Prof. Rayan Abdullah

DAFG-Präsident Dr. Otto Wiesheu begrüßte die Gäste der ersten gemeinsamen Veranstaltung von DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. und dem Markenverband, unter denen sich neben Vertretern namhafter deutscher und internationaler Unternehmen auch der irakische Botschafter, S.E. Dr. Alaa Abdul Madjid Al-Hashimy, befand. Fabian Wehnert begrüßte die Gäste im Namen des Markenverbandes.

Danach stellte Dr. Wiesheu den Referenten des Abends, Prof. Rayan Abdullah vor, der Experte im Bereich Corporate Identity und Corporate Design ist. Nach seinem Studium der Kulturpädagogik und der Visuellen Kommunikation lehrt er als Professor für Typografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und als Gründungsdekan an der Deutschen Universität in Kairo (GUC). Er ist Geschäftsführer von Markenbau Agentur für Corporate Identity/ Corporate Design und Markenbildung sowie Vorstand der Schokozeit AG.

Prof. Rayan Abdullah hielt einen Vortrag zum Thema „Marken in der arabischen Welt“, in welchem er der Frage nachging, wie sich eine Marke aufbaut und worauf bei internationalen Marken zu achten ist. Sein besonderes Interesse lag dabei auf der Bedeutung des kulturellen Kontextes für die Interpretation von Marken sowie den Spezifika des arabischen Raums.

Bei dem Transfer einer Marke in einen anderen Kulturraum sei es von grundlegender Bedeutung, die Menschen zu erreichen, ohne Ihre Gefühle zu missachten oder gar zu verletzen. Diese eigentlich so simpel klingende Maxime ist aber gar nicht so einfach umzusetzen, wie Prof. Abdullah eindrucksvoll an vielen Beispielen verdeutlichte. So sind zu allererst die kulturellen Besonderheiten der Menschen, die man als potentielle Käufer für ein Produkt ansprechen will, genau zu analysieren und zu berücksichtigen. Hierbei sind beispielsweise vorherrschende Geschmäcker, Kommunikationsarten und -stile, die Regeln bei der Verwendung der arabischen Schrift, die regionale Farbenlehre und natürlich auch religiöse Gefühle und Traditionen zu beachten.

Der hochinteressante und vielfach unterhaltsame Vortrag von Prof. Abdullah, sorgte bei der vom DAFG-Schatzmeister, Dipl.-Ing. Nasyr Birkholz, morderierten Diskussion sowie beim anschließenden Stehempfang für viel Gesprächsstoff.

Hier einige Bilder des Abends.

Termine

April 2020
29 30 01 02 03 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
April 2020
29 30 01 02 03 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.