DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Online-Seminar mit Studierenden aus Jena

Am 2. Juni 2020 diskutierte DAFG-Vorstandsmitglied Botschafter (a.D.) Bernd Mützelburg mit Studierenden der

 ...
DAFG, Politik

DAFG-Hintergrundgespräch zur Beziehung EU-GCC

Die geostrategischen und wirtschaftspolitischen Folgen der COVID-19 Pandemie stellen auch die Beziehungen zwischen

 ...
DAFG, Politik

Der Syrien-Konflikt und die Rolle Europas

Während die Corona-Krise derzeit die öffentliche Debatte bestimmt, befindet sich der Syrien-Konflikt im bereits zehnten

 ...
DAFG, Politik

Zivilgesellschaft und die Zukunft des Nahen Ostens

In Kooperation mit der Maecenata Stiftung lud die DAFG — Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 14. Mai

 ...
DAFG, Politik

Der Trump-Plan und die Zukunft des Nahostkonflikts

Anfang 2020 präsentierte US-Präsident Donald Trump die Vorstellungen seiner Administration zur Lösung des

 ...
DAFG, Politik

Würzburger Studierende im Gespräch mit Botschafterin Siefker-Eberle

1 von 12

Die Würzburger Studierenden werden den Libanon in einer simulierten UN-Konferenz vertreten.

Im März wird eine Gruppe von Würzburger Studierenden den Libanon in einer simulierten UN-Konferenz vertreten. Mit über 5. 000 Studierenden ist NMUN, „National Model United Nations“, die weltweit größte Simulation einer Konferenz der Vereinten Nationen. Zur Vorbereitung verbrachte die Würzburger Studierendengruppe nun eine knappe Woche in Berlin. Die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. organisierte für sie am 16. Januar 2014 ein Zusammentreffen mit Birgitta Siefker-Eberle, bis Sommer 2013 deutsche Botschafterin im Libanon. In den Geschäftsräumen der DAFG e.V. konnten sich die Studierenden intensiv mit der ehemaligen deutschen Botschafterin austauschen und bekamen Tipps, um den Libanon in der Simulation bestmöglich zu vertreten.

Birgitta Siefker-Eberle kennt den Libanon bereits seit ihrer Kindheit. Ihr Vater arbeitete in den 60er Jahren an der deutschen Botschaft in Beirut. 1973 kehrte Siefker-Eberle zum Studium der arabischen Sprache und der Nahost-Studien an die American University of Beirut zurück. Als 1975 der Bürgerkrieg ausbrach, bestanden ihre Eltern auf ihre Rückkehr nach Deutschland. Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften in Bonn, schlug Siefker-Eberle eine Diplomaten-Laufbahn ein. Ihre Stationen führten sie u.a. nach Syrien, Pakistan und die Schweiz. Von 2009 bis 2013 kehrte sie erneut in den Libanon zurück: Dieses Mal als Botschafterin für Deutschland.


Mit ihrer langjährigen Verbundenheit zu dem Land, aber auch ihrem reichen Erfahrungsschatz zeigte Siefker-Eberle den Studierenden historische und geographische Zusammenhänge auf und erzählte anschaulich von der derzeitigen Situation im Libanon.


Wir wünschen den Würzburger Studierenden viel Glück und alles Gute bei dem „National Model United Nations“ (NMUN) im März!

Termine

Juli 2020
28 29 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
Juli 2020
28 29 02 03 04 05
06 07 08 09 10 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.