DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Online-Seminar mit Studierenden aus Jena

Am 2. Juni 2020 diskutierte DAFG-Vorstandsmitglied Botschafter (a.D.) Bernd Mützelburg mit Studierenden der

 ...
DAFG, Politik

DAFG-Hintergrundgespräch zur Beziehung EU-GCC

Die geostrategischen und wirtschaftspolitischen Folgen der COVID-19 Pandemie stellen auch die Beziehungen zwischen

 ...
DAFG, Politik

Der Syrien-Konflikt und die Rolle Europas

Während die Corona-Krise derzeit die öffentliche Debatte bestimmt, befindet sich der Syrien-Konflikt im bereits zehnten

 ...
DAFG, Politik

Zivilgesellschaft und die Zukunft des Nahen Ostens

In Kooperation mit der Maecenata Stiftung lud die DAFG — Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 14. Mai

 ...
DAFG, Politik

Der Trump-Plan und die Zukunft des Nahostkonflikts

Anfang 2020 präsentierte US-Präsident Donald Trump die Vorstellungen seiner Administration zur Lösung des

 ...
DAFG, Politik

Arabische Botschafter treffen Bremer Bürgermeister

1 von 12

Die deutschen Bundesländer spielen eine bedeutende Rolle im föderalen System Deutschlands und besitzen eine Vielzahl von Entscheidungs- und Gesetzgebungskompetenzen. Die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. organisiert daher seit einigen Jahren Gespräche zwischen den arabischen Botschaftern und den Ministerpräsidenten der deutschen Länder, um die Vielfalt der einzelnen Bundesländer vorzustellen und den Austausch mit den arabischen Ländern zu fördern. Am 14. Dezember 2017 empfing Dr. Carsten Sieling, Präsident des Senats und Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen, die arabischen Diplomaten in der Bremer Landesvertretung in Berlin, um gemeinsam über den Ausbau und die Vertiefung der deutsch-arabischen Beziehungen zu sprechen und die Kontakte zwischen den Staaten der MENA-Region und dem Bundesland Bremen zu intensivieren.


Die Freie Hansestadt Bremen verfügt über eine stark exportorientierte Wirtschaft und ist ein wichtiges Zentrum für Industrie, Hochleistungstechnologien und Logistik in Deutschland. Neben der international renommierten Luft- und Raumfahrtindustrie beherbergt sie marktführende Unternehmen in den Bereichen Lebensmittelindustrie, Schiffbau, Automobilwirtschaft sowie erneuerbare Energien. Bremen verfügt über den viertgrößten Containerhafen Europas und ist als Zentrum für Innovation und Forschung u.a. in den Bereichen künstliche Intelligenz und Robotik sowie Meeres- und Umwelttechnologie bekannt. Darüber hinaus zeichnet sich Bremen durch eine Vielzahl kultureller Großveranstaltungen und Festivals aus und ist Standort von acht international vernetzten Universitäten und Hochschulen.

In freundschaftlicher Atmosphäre diskutierten die Gesprächsteilnehmer über die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der arabischen Welt, die Integration geflüchteter Menschen sowie innen- und außenpolitische Themen. Weitere Schwerpunkte waren der Austausch in den Bereichen Kultur, Bildung und Wissenschaft. In diesem Zusammenhang wurden u.a.  Studienmöglichkeiten arabischer Wissenschaftler an Bremer Universitäten und Städtepartnerschaften sowie der Gesundheitstourismus und die Forschungslandschaft im Bundesland besprochen.

Termine

Juli 2020
28 29 01 02 03 04 05
07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
Juli 2020
28 29 02 03 04 05
07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.