DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

„What does it mean to be labelled a refugee?“

Labels – als Oberbegriffe, die bestimmte Bevölkerungsgruppen und dabei insbesondere Minderheiten kategorisieren – sind

 ...
DAFG, Medien & Kommunikation

Gespräch zur Ausstellung „Ganz nah, aber weit genug“

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) bildet im Rahmen der Journalistischen Nachwuchsförderung Stipendiaten im Bereich

 ...
DAFG, Politik

Interessen und Werte deutscher MENA-Politik

Durch die Interessen und Strategien der deutschen Außenpolitik im Nahen Osten geistere noch immer ein veralteter

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Ausstellungseröffnung: Beirut – Stadt der Extreme

Vom Bauboom in Downtown bis zu den Flüchtlingscamps, von der Green Line bis zu den verlassenen Beachclubs im Süden

 ...
DAFG

DAFG-Neujahrsempfang 2019

Am 31. Januar 2019 durfte die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. über 150 geladene Gäste zum

 ...
DAFG, Politik

Delegation katarischer Gemeinderäte besucht Berlin

1 von 12

Am 29. und 30. Oktober 2018 besuchte eine Delegation des Central Municipal Council Qatar unter Leitung des Vizevorsitzenden Hamad Lahdan Almohannadi Berlin. Auf Bitten von und in enger Kooperation mit der Botschaft des Staates Katar organisierte die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. das Programm für die Delegation.

Im Nachgang an den Besuch des Emirs von Katar, S.H. Scheich Tamim bin Hamad al-Thani, möchte man die Beziehungen zu Deutschland und insbesondere zur Hauptstadt Berlin weiter vertiefen. Im Zuge der Vorbereitungen und konkreten Planungen für die Fußballweltmeisterschaft in Katar 2022 möchte die Delegation des Central Municipal Council Qatar von den Erfahrungen Deutschlands – insbesondere von der Metropole Berlin – lernen, was Erfahrungen mit der kommunalen Infrastruktur wie Nahverkehr, Verkehrssysteme, autonomes Fahren und andere innovative Smart City Projekte sowie der dazugehörigen Umweltfragen, Grünanlagen und Naherholungsgebiete anbelangt. Auch werden Partner aus der Wirtschaft mit Expertise in diesen Themen gesucht.

Den Auftakt des Berlin-Besuchs bildete eine exklusive Führung durch die Gärten der Welt mit ausführlichen Hintergrundinformationen zum gärtnerischen bzw. landschaftsarchitektonischen Konzept, das Grün Berlin hier verfolgt. Die Delegation zeigte sich sehr interessiert an diesem zumindest in Europa einzigartigen Konzept, authentische Gartenbaukunst aus verschiedenen Ländern und Erdteilen zu präsentieren. Auf 43 Hektar laden zehn traditionelle Themengärten, neun zeitgenössische Gartenkabinette und zahlreiche weitere Attraktionen zu einer gärtnerischen Welt- und Zeitreise ein. Im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 (IGA) wurde das Gelände der Gärten der Welt auf mehr als das Doppelte erweitert.

Im Anschluss hieß Thomas Pröpstl, Protokollchef des Landes Berlin und Leiter der Abteilung Protokoll und Internationales, die Delegation im Roten Rathaus seitens des Berliner Senats herzlich willkommen. Ein exklusives Abendessen gegeben vom Botschafter des Staates Katar, S.E. Scheich Saoud bin Abdulrahman Al Thani, bot anschließend verschiedenen Kontakten aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Think Tanks die Gelegenheit des direkten Austauschs mit der Delegation aus Katar.

Der zweite Tag des Besuchs war geprägt vom Kennenlernen Berlins als Innovations- und Wirtschaftsstandort. Zunächst empfing der Vorstand der EUREF AG, Reinhard Müller, die Delegation auf dem EUREF-Campus  in Berlin-Schöneberg und stellte das Konzept des Campus vor. Das ca. 5,5 Hektar große Stadtquartier EUREF (=Europäisches Energieforum) liegt im Berliner Ortsteil Schöneberg im Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Der Campus um den Gasometer Schöneberg versteht sich als Symbol der Energiewende in Deutschland und ist Standort für Unternehmen aus den Bereichen Energie, Nachhaltigkeit und Mobilität. Seit Beginn der Standortentwicklung 2008 haben sich auf dem EUREF-Campus internationale Unternehmen und Forschungseinrichtungen angesiedelt. In einem engen Austausch und zahlreichen Partnerschaften entwickeln Global Player, Start-Ups sowie forschende und lehrende Einrichtungen intelligente Lösungen für die Stadt der Zukunft.

Der EUREF-Campus ist ein Referenzort für die Smart City-Strategie des Landes Berlin. Das Konzept des EUREF-Campus „Intelligente Stadt“ hat die Umsetzung einer nachhaltigen Stadtentwicklung zum Ziel. Im Jahr 2014 konnte der EUREF-Campus das CO2-Klimaschutzziel der Bundesregierung für das Jahr 2050 erreichen. Mit einer klimaneutralen Energieversorgung, einem intelligenten Energienetz, den energieeffizienten Gebäuden, der Erprobungsplattform für Elektromobilität und den zahlreichen Forschungsprojekten soll der Campus beweisen, dass die Energiewende machbar und finanzierbar ist. Themenschwerpunkte des Besuchs des EUREF Campus waren Energieerzeugung aus regenerativen Quellen, Elektromobilität in Kombination mit Car Sharing bzw. E-Scooter Sharing.

Und schließlich gab es im Anschluss an die Campus Führung eine Expertenpräsentation zum Thema automatisiertes und autonomes Fahren mit Elektrofahrzeugen und dem Pilotprojekt des autonom fahrenden Shuttle-Buses auf dem EUREF Campus im InnoZ, dem Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel.

Beim Mittagessen präsentierte im Anschluss S.E. Botschafter Scheich Saoud bin Abdulrahman Al Thani der Delegation das arabische Kulturhaus „Diwan".

Zum Abschluss besuchte die Delegation das DAFG-Firmenmitglied Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie. Christian Treichel, Project Manager International, empfing die Delegation und informierte über Berlin als dynamischen und stark wachsenden Wirtschaftsstandort, internationales Startup Hub, attraktiver Investitionsstandort, Wissenschaftsstadt und Gastgeber internationaler Sportevents.

Hamad Lahdan Almohannadi, Vizevorsitzender des Central Municipal Council Qatar und Leiter der Delegation, bedankte sich zum Abschied herzlich bei der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. für die Organisation des hochinteressanten Programms und die Betreuung der Delegation während ihres Berlin-Aufenthalts.

Die DAFG e.V. dankt allen Partnern, die die Delegation empfangen haben und insbesondere der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz für die wertvolle Kontaktvermittlung und Unterstützung bei der Organisation des Programms.

Termine

März 2019
24 25 26 27 01 02 03
04 05 06 08 09 10
11 12 13 15 16 17
18 19 21 22 23 24
25 27 28 29 30 31
März 2019
24 25 26 27 02 03
04 07 08 09
11 12 13 15 16 17
18 22 23 24
26 29 30 31
DAFG, Berlin

Tunesien vor den Wahlen — wirtschaftspolitische Weichenstellungen

26. März 2019, 18:30 Uhr
DAFG-Geschäftsstelle, Friedrichstr. 185, 10117 Berlin

Tunesien erlangte

 ...
Berlin

Beyond Spring - Arabische Filmreihe

21. März 2019, 19:30 Uhr
Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin

Im Jahr 2010 haben

 ...
Berlin

Sustainable finance in Germany, the EU and the Arab World

25. März 2019
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Klingelhöferstraße 23, 10785 Berlin

Study and dialogue

 ...
Jordanien

Alsharq - Politische Studienreise nach Jordanien

27. März bis 06. April 2019

1789 Euro Normalpreis (100 Euro Rabatt für DAFG-Mitglieder)

Das

 ...