DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Lesung mit Sana Mukarker-Schwippert in der DAFG

„Ich liebe ihre Geschichten, die mich in eine Welt versetzen, aus der ich nicht komme, die mich aber doch betrifft, denn

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Movers & Shakers – Storytelling Arena in der DAFG

Berührende Geschichten, fremde und doch zugleich vertraute Erlebnisse sowie eindrucksvolle Schilderungen persönlicher

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

DAFG Jour Fixe mit Amal, Berlin!

Die Informationen in den deutschen Medien sind für Nicht-Muttersprachler oft schwer verständlich aufgearbeitet - ein

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Roadshow zu Investitionsmöglichkeiten in Ägypten

Am 2. und 3. Mai 2019 veranstaltete die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit

 ...
DAFG, Politik

Hintergrundgespräch mit jemenitischem Minister

Die aktuelle Situation im Jemen stand am 9. April 2019 im Fokus der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft

 ...
DAFG, Politik

Tunesischer Richter Mokhtar Yahyaoui bei der DAFG im Gespräch zu den bevorstehenden Wahlen

1 von 12

Am 23.06.2011 luden die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V., der Ibn Rushd Fund for Freedom of Thought, Positive Nett-Works e.V. und die Anna-Lindh-Stiftung zu einem Diskussionsabend mit dem tunesischen Richter Mokhtar Yahyaoui in die DAFG-Geschäftsstelle ein.

Mokhtar Yahyaoui galt als Dissident, seit er 2001 in einem öffentlichen Brief an den damaligen Staatspräsidenten Ben Ali seine Besorgnis zum Ausdruck gebracht hatte, dass das Justizsystem von der Exekutive kontrolliert werde, und er daraufhin vom Dienst suspendiert worden war. Er unterstützte die Demonstrationen Anfang 2011, die zum Sturz des Präsidenten Zine El-Abidine Ben Ali führten und gehört heute der Hohen Kommission an, die die freien Wahlen in Tunesien vorbereitet.

Houssam Maarouf, Vizepräsident der DAFG e.V. begrüßte die Gäste und dankte den Kooperationspartnern ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit im Vorfeld. Er zeigte sich sehr erfreut, einen solch hochkarätigen Gast begrüßen zu dürfen, der tiefe Einblicke in das sich wandelnde politische System Tunesiens geben könne, und betonte erneut die Wichtigkeit solcher Veranstaltungen in diesen bewegten Zeiten.

Die Diskussion mit Richter Yahyaoui übernahm Frau Dr. Imen Gallala-Arndt, die fachkundig als Moderatorin durch den Abend führte. Dr. Gallala-Arndt stammt selbst aus Tunesien und kam nach ihrem Jurastudium zur Promotion nach Deutschland. Sie ist wissenschaftliche Referentin in der Max-Planck-Forschungsgruppe „Das Recht Gottes im Wandel – Rechtsvergleichung im Familien- und Erbrecht islamischer Länder“.

In dem Gespräch wurden nicht nur Fragen nach der Legitimität der Hohen Kommission oder dem passiven Wahlrecht von Mitgliedern der inzwischen aufgelösten Regierungspartei RCD (Rassemblement Constitutionnel Démocratique) thematisiert, sondern auch Fragen nach Möglichkeiten zur Vertrauensbildung in der tunesischen Gesellschaft als Grundlage für Demokratisierung. Insbesondere die Frage der Korruptionsbekämpfung sei ein gesamtgesellschaftliches Thema, so Richter Yahyaoui, da sich die Korruption, die das alte Regime zu verantworten habe, durch alle Bereiche ziehe.

Ein besonderes Augenmerk lag auf der Frage nach der (politischen) Gleichberechtigung von Frauen im neuen Tunesien. So sei für die kommenden Wahlen geplant, dass Wahllisten paritätisch eingereicht werden müssten, was zwar letztlich keine 50%ige Frauenquote im neuen Parlament garantiere, aber zumindest sicherstelle, dass ebenso viele Frauen wie Männer kandidieren würden. Eine stärkere Präsenz von Frauen im öffentlichen Leben sei im neuen Tunesien also nicht nur erwünscht, sondern die Hohe Kommission setze sich auch öffentlich dafür ein, die Rolle der Frau zu verteidigen und langfristig Strukturen zu verändern.

Das Publikum hatte wie immer die Gelegenheit, Richter Yahyaoui direkt Fragen zu stellen, was zu einer lebhaften und teils kontroversen Debatte führte, und auch nach dem offiziellen Teil stand er den Gästen für Gespräche zur Verfügung.

Eindrücke des Abends mit Richter Yahyaoui finden Sie hier.

Termine

Juni 2019
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 15 16
17 19 20 21 22 23
24 26 27 28 29 30
Juni 2019
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 13 14 15 16
17 18 19 21 22 23
24 27 28 29 30
DAFG, Berlin

Buchvorstellung & Diskussion: "Lexikon des Dialogs - Grundbegriffe aus Christentum und Islam" mit der Eugen-Biser-Stiftung

2. Juli 2019, 18:30 Uhr
Geschäftsstelle der DAFG e.V., Friedrichstr. 185 (Kontorhaus), Haus E, Etage

 ...
Berlin

Cinderella, Sindbad und Sinuhe - Arabisch-deutsche Erzähltradition

18. April bis 18. August 2019
Neues Museum, Bodestraße, 10178 Berlin

In einer Zeit, in der

 ...
Berlin

Yassin al-Haj Saleh: Syria 1979 - The Long Crisis

Mittwoch, 26. Juni 2019, 19.00 bis 21.00 Uhr
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk), Sebastianstraße

 ...
Berlin

Young Euro Classics 2019: Das Galilee Chamber Orchestra in Berlin

31. Juli 2019, 20 Uhr
Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Beim Festival Young Euro

 ...