DAFG, Politik

Live aus Kairo: Interview mit S.E. Ahmed Aboul Gheit

S.E. Ahmed Aboul Gheit ist seit 2016 Generalsekretär der Arabischen Liga und war von 2004 bis 2011 Außenminister der

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

al musiqa: Momo Djender zu Popmusik in Nordafrika

Nordafrikas Popmusik stand im Mittelpunkt der dritten Folge der DAFG-Reihe „al musiqa – Arabische Musik in Geschichte

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung "A History of Jeddah"

Dschidda, die saudische Hafenstadt, ist seit Jahrhunderten nicht nur der Ankunftsort für Pilger auf dem Weg nach Mekka,

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Musikreihe "al musiqa": Musik und Poesie

Wie hängen Gesang und Musik, Poesie und Literatur in der arabischen Kultur zusammen? Dieser Frage widmete sich die

 ...
DAFG, Politik

Amr Khaled zu Besuch bei der DAFG

Amr Khaled
1 von 12

Amr Khaled

Auf Einladung der Körber Stiftung und der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. besuchte Amr Khaled, einer der bekanntesten arabischen TV-Prediger, Anfang November 2010 Hamburg und Berlin.

Während seines Besuchs in Deutschland sprach Amr Khaled auf mehreren Veranstaltungen.

Am 2. November war er Gast im KörberForum, wo er im Meinungsaustausch mit Michael Lüders, dem langjährigen Nahostkorrespondenten der ZEIT, unter dem Titel „Auf Clash-Kurs? Europa und die islamische Welt“ vor ca. 300 Gästen sprach.

Am 3. November war Amr Khaled mittags zu einem gemeinsamen Hintergrundgespräch von DAFG e.V. und der Konrad-Adenauer-Stiftung in die Akademie der Stiftung eingeladen, bei dem es u.a. um politische Partizipation und das Demokratieverständnis arabischer Jugendlicher in Deutschland ging. Am Abend des 3. November hatte die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. ihre Mitglieder sowie ausgewählte Gäste eingeladen, um mit Amr Khaled, moderiert von Sawsan Chebli, über die Frage zu diskutieren, inwieweit der Islam Teil Europas ist.

Nach einer Begrüßung der Gäste durch DAFG-Vizepräsident Houssam Maarouf, übernahm zunächst DAFG-Vorstandsmitglied Sawsan Chebli das Wort. Sie befragte Amr Khaled zu seiner Auslegung eines modernen oder gemäßigten Islam, also beispielsweise dazu, wie man als Muslim in Europa die Anforderungen einer westlichen Gesellschaft, die an einen gestellt werden, mit den Werten des Islam in Einklang bringen könne. Ob Integrationsbereitschaft und -wille nicht mit Religiosität im Widerspruch stehe, wie man Scharia und Menschenrechte miteinander in Einklang bringen und wie man eine Reform des Islam fordern könne, ohne sich dem Vorwurf der Blasphemie aussetzen zu müssen. Auch die Tatsache, dass Amr Khaled von islamischen Theologen dafür kritisiert wird, dass er sich als sogenannter Laienprediger in eine theologische Diskussion einmische, wurde thematisiert.

Die Gäste hatten im Anschluss Gelegenheit, Amr Khaled Fragen zu stellen, auch wenn die Zeit keineswegs ausreichte – der hoffentlich nächste Deutschlandbesuch wird daher sicherlich Gelegenheit bieten, wichtige Themen weiter zu vertiefen.

Weitere Informationen zu Amr Khaled finden Sie in einem Interview auf Qantara mit ihm „Muslime im Westen müssen sich einbringen“, welches am Rande der DAFG-Veranstaltung geführt wurde, sowie auf der (arabischen) Homepage von Amr Khaled.

Termine

Dezember 2021
28 29 01 02 03 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
Dezember 2021
28 29 01 02 05
06 07 08 09 10 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Berlin

Eurabia und die Weihnachtskarawane

11. Dezember 2021, 15:00 -17:00
St. Jacobi Kirche, Oranienstraße 132, 10969 Berlin

Die Evangelische

 ...