DAFG, Politik

Live aus Kairo: Interview mit S.E. Ahmed Aboul Gheit

S.E. Ahmed Aboul Gheit ist seit 2016 Generalsekretär der Arabischen Liga und war von 2004 bis 2011 Außenminister der

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

al musiqa: Momo Djender zu Popmusik in Nordafrika

Nordafrikas Popmusik stand im Mittelpunkt der dritten Folge der DAFG-Reihe „al musiqa – Arabische Musik in Geschichte

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung "A History of Jeddah"

Dschidda, die saudische Hafenstadt, ist seit Jahrhunderten nicht nur der Ankunftsort für Pilger auf dem Weg nach Mekka,

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Musikreihe "al musiqa": Musik und Poesie

Wie hängen Gesang und Musik, Poesie und Literatur in der arabischen Kultur zusammen? Dieser Frage widmete sich die

 ...
DAFG, Politik

DAFG trifft Präsident Abbas

v.l.: Houssam Maarouf, Priska Hinz, MdB, palästinensischer Präsident Mahmoud Abbas
1 von 12

v.l.: Houssam Maarouf, Priska Hinz, MdB, palästinensischer Präsident Mahmoud Abbas

Die Herstellung der internationalen Legalität und die Umsetzung aller entsprechenden Beschlüsse ist die zentrale Forderung von Präsident Mahmoud Abbas im Hinblick auf den Nahostfriedensprozess. Sein Besuch in Deutschland bot einer DAFG-Delegation unter Leitung von Vorstandsmitglied Priska Hinz MdB Gelegenheit zu einem mehr als einstündigen Meinungsaustausch mit dem Präsidenten der palästinensischen Autonomiebehörde. Das Gespräch fand in freundschaftlicher Atmosphäre im Berliner Hotel Adlon statt. Grußworte sprach DAFG-Vizepräsident Houssam Maarouf.

Präsident Abbas bekräftigte seinen Willen zu einer gerechten Lösung. Die Weltgemeinschaft, allen voran US-Präsident Obama, solle jetzt Israel drängen, auch seinen Teil hinsichtlich der Umsetzung der Road-Map zu erfüllen. Von seiner, wie generell von arabischer Seite, liege nicht nur die Bereitschaft zur Erfüllung aller eingegangenen Verpflichtungen vor, sondern auch die arabische Friedensinitiative. Er danke Deutschland für die wirtschaftliche Unterstützung Palästinas. Politisch könne Deutschland in der EU wie auch aufgrund seiner engen transatlantischen Bindungen auf die Umsetzung der Road Map hinwirken.

Präsident Abbas bekräftigte, dass er seine Bemühungen, mit Hilfe Ägyptens zu einer Verständigung zwischen Fatah und Hamas zu kommen, fortsetzen wolle. 58 Prozent des Haushalts der Autonomiebehörde gingen in den Gaza-Streifen.  „Wir geben die Hoffnung nicht auf“, bekräftigte er seine Bemühungen, die Verständigung über baldige Wahlen zu erreichen.

Zum Zusammenhang von Siedlungsstopp und Verhandlungen mit Israel wies er darauf hin, dass schon in der Road Map der sofortige Stopp des Siedlungsbaus vereinbart worden sei.

Die DAFG-Vizepräsidenten Prof. Dr. Dietrich Wildung und  Houssam Maarouf bedankten sich im Namen der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft mit einem Erinnerungsgeschenk für die Bereitschaft von Präsident Abbas zu diesem konstruktiven Gespräch.

Termine

November 2021
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
30 01 02 03 04 05
November 2021
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 21
22 23 24 25 26 27 28
30 01 02 03 04 05

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Online

Virtuelle Messe: „Connect Diaspora - Marokko"

3. Dezember 2021
Virtuelles Event

Gemeinsam mit der Deutsch-Marokkanischen Industrie- und

 ...