DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Online-Seminar mit Studierenden aus Jena

Am 2. Juni 2020 diskutierte DAFG-Vorstandsmitglied Botschafter (a.D.) Bernd Mützelburg mit Studierenden der

 ...
DAFG, Politik

DAFG-Hintergrundgespräch zur Beziehung EU-GCC

Die geostrategischen und wirtschaftspolitischen Folgen der COVID-19 Pandemie stellen auch die Beziehungen zwischen

 ...
DAFG, Politik

Der Syrien-Konflikt und die Rolle Europas

Während die Corona-Krise derzeit die öffentliche Debatte bestimmt, befindet sich der Syrien-Konflikt im bereits zehnten

 ...
DAFG, Politik

Zivilgesellschaft und die Zukunft des Nahen Ostens

In Kooperation mit der Maecenata Stiftung lud die DAFG — Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 14. Mai

 ...
DAFG, Politik

Der Trump-Plan und die Zukunft des Nahostkonflikts

Anfang 2020 präsentierte US-Präsident Donald Trump die Vorstellungen seiner Administration zur Lösung des

 ...

DAFG-Vortragsreihe „Geschichte und Gegenwart“: Dr. Gerlach zu Jemen

Dr. Iris Gerlach
1 von 12

Dr. Iris Gerlach

Als Initiator der DAFG-Vortragsreihe „Geschichte und Gegenwart – Die Länder der arabischen Welt und Ihre Vergangenheit“ begrüßte DAFG-Vizepräsident Prof. Dr. Wildung, Direktor des ägyptischen Museums Berlin die Gäste, bevor er das Wort an Prof. Dr. Ricardo Eichmann, Erster Direktor der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts übergab. Professor Eichmann stellte dem interessierten und fachkundigen Publikum die Referentin des Abends vor und gab Dr. Iris Gerlach von der Außenstelle Sanaa der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) das Wort.

Dr. Gerlach hielt dann ihren Vortrag „Zu den vorislamischen Wurzeln des Jemen und ihrer Rezeption in der modernen Gesellschaft“. Sie zeigte auf, dass die materiellen Hinterlassenschaften Sabas und Himyars nicht nur für die staatliche Selbstdarstellung des Jemen immer wieder zitiert werden, sondern auch als Identität stiftende Merkmale im alltäglichen Leben der Jemeniten einen festen Bestandteil bilden.

Die Arbeit der Außenstelle Sanaa des Deutschen Archäologischen Instituts ist eng verzahnt mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit im Jemen. In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) und dem jemenitischen „Fund for Social Development“ sind beispielsweise zwei Projekte entstanden: In der Region um Marib ist ein archäologisches Museum, in dem Funde aus der Region ausgestellt werden sollen, in Planung und in der Region um Sirwah werden den Bewohnern der umliegenden Dörfer berufsqualifizierende Maßnahmen (u.a. Ausbildung zum Fremdenführer und in traditioneller, der Landschaft angepasster, Bauweise) angeboten, so dass das Deutschen Archäologische Institut zum größten Arbeitgeber in der Region geworden ist.

Insbesondere die Kenner des Jemen im Publikum waren von der Bildern, die Dr. Iris Gerlach zeigte, tief beeindruckt. Es sei faszinierend wie sich das Land in den letzten Jahren und Jahrzehnten entwickelt hat und wie viel für die Ausgrabung und Erhaltung des kulturellen Erbes im Jemen getan werde; auch wenn sicherlich in dieser Hinsicht noch viel tun sei. Auch die Berichte von Dr. Gerlach über die Erleichterungen für die archäologischen Arbeiten und die Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung erfreuten die Zuhörer.

Nach vielen interessierten Nachfragen und kompetenten Diskussionsbeiträgen aus dem Publikum, in dem sich neben dem Botschafter der Syrischen Arabischen Republik, S.E. Dr. Hussein Omran auch die Autorin des Klassikers „Sand über den Tempeln Arabiens. Archäologie auf den Spuren der Königin von Saba“ und Namensvetterin der Referentin,  Eva Gerlach, befand, ging erneut ein spannender Vortragsabend in der DAFG-Geschäftsstelle zu Ende.

Hier finden Sie Fotos vom Vortrag von Dr. Iris Gerlach.

 

 

Termine

August 2020
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
August 2020
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.