DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Online-Seminar mit Studierenden aus Jena

Am 2. Juni 2020 diskutierte DAFG-Vorstandsmitglied Botschafter (a.D.) Bernd Mützelburg mit Studierenden der

 ...
DAFG, Politik

DAFG-Hintergrundgespräch zur Beziehung EU-GCC

Die geostrategischen und wirtschaftspolitischen Folgen der COVID-19 Pandemie stellen auch die Beziehungen zwischen

 ...
DAFG, Politik

Der Syrien-Konflikt und die Rolle Europas

Während die Corona-Krise derzeit die öffentliche Debatte bestimmt, befindet sich der Syrien-Konflikt im bereits zehnten

 ...
DAFG, Politik

Zivilgesellschaft und die Zukunft des Nahen Ostens

In Kooperation mit der Maecenata Stiftung lud die DAFG — Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 14. Mai

 ...
DAFG, Politik

Der Trump-Plan und die Zukunft des Nahostkonflikts

Anfang 2020 präsentierte US-Präsident Donald Trump die Vorstellungen seiner Administration zur Lösung des

 ...

„Dem Licht entgegen“ – Palästinensische Kunst von Ibrahim Hazimeh in der DAFG

1 von 12

„Einige Stationen in Ibrahim Hazimehs Leben haben mich besonders berührt“, erklärte S.E. Salah Abdel Shafi, Generaldelegierter Palästinas, zu Beginn der Ausstellungseröffnung am 18. November 2011. Zu diesen Stationen gehört für ihn Hazimehs Aufenthalt in einem Auffanglager im Libanon, nachdem dessen Familie aus Palästina geflüchtet war. „Dort gab es kein Papier, und so borgte sich Ibrahim Hazimeh die leeren Zigarettenschachteln der alten Männer, um auf deren Innenseiten seine Erinnerungen zu malen.“

Diese Liebe zur Malerei und die Standhaftigkeit, auch unter schwierigen Bedingungen weiter für seine Träume einzustehen, findet man in Hazimehs Aquarellen, Gouachen und Ölbildern wieder, die noch bis zum 30. Januar 2012 in der DAFG-Geschäftsstelle zu bewundern sind. 
Arabische Häuser und Frauen sind Hazimehs Lieblingsmotive, die den Künstler in ihren Variationen „an den Refrain in der arabischen Musik, in der Architektur, in der Arabeske“ erinnern. Vor allem aber bebildern sie Erinnerungen an Palästina und berichten kraftvoll von vergangenen und zukünftigen Hoffnungen.

Prof. Dr. Claus-Peter Haase, DAFG-Beiratsmitglied und früherer Direktor des Museums für Islamische Kunst in Berlin, beleuchtete in seiner Ansprache die Motive in Hazimehs Bildern und beschrieb die darin versteckten Geschichten, die oft nur zu erkennen sind, wenn man näher an die Bilder herantritt. Das Publikum folgte dieser Inspiration gern. Unter den zahlreichen Gästen war neben einigen arabischen Botschaftern und den Mitgliedern der DAFG auch die eingeschworene Fangemeinde Ibrahim Hazimehs vertreten. Dazu zählt sich auch die Kuratorin der Ausstellung, Maysaa Salameh-Wolf, Salameh Arts & Trade, die in ihrer Rede verriet, dass sie sich gleich im ersten Augenblick in die Bilder des Künstlers verliebt habe. 

Bei arabischen kulinarischen Spezialitäten konnten sich die Besucher in entspannter Atmosphäre ausgiebig über ihre Entdeckungen und Palästina austauschen. 

Die Ausstellung „Dem Licht entgegen“ mit Aquarellen, Gouachen und Ölbildern des palästinensischen Künstlers Ibrahim Hazimeh ist bis zum 30. Januar 2012 in der DAFG-Geschäftsstelle (Friedrichstr. 185, 10117 Berlin) zu sehen.

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 11.00 - 18.00 Uhr (telefonische Voranmeldung erwünscht, während des Jahreswechsels abweichende Öffnungszeiten)

Termine

August 2020
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
August 2020
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.