DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Online-Seminar mit Studierenden aus Jena

Am 2. Juni 2020 diskutierte DAFG-Vorstandsmitglied Botschafter (a.D.) Bernd Mützelburg mit Studierenden der

 ...
DAFG, Politik

DAFG-Hintergrundgespräch zur Beziehung EU-GCC

Die geostrategischen und wirtschaftspolitischen Folgen der COVID-19 Pandemie stellen auch die Beziehungen zwischen

 ...
DAFG, Politik

Der Syrien-Konflikt und die Rolle Europas

Während die Corona-Krise derzeit die öffentliche Debatte bestimmt, befindet sich der Syrien-Konflikt im bereits zehnten

 ...
DAFG, Politik

Zivilgesellschaft und die Zukunft des Nahen Ostens

In Kooperation mit der Maecenata Stiftung lud die DAFG — Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 14. Mai

 ...
DAFG, Politik

Der Trump-Plan und die Zukunft des Nahostkonflikts

Anfang 2020 präsentierte US-Präsident Donald Trump die Vorstellungen seiner Administration zur Lösung des

 ...

Hintergrundgespräch bei der DAFG mit dem Präsidenten der German Jordanian University

Prof. Dr. Labib Khadra und Prof. Dr. Matthias Weiter
1 von 12

Prof. Dr. Labib Khadra und Prof. Dr. Matthias Weiter

Anlässlich eines Deutschlandbesuchs des Präsidenten der German Jordanian University (GJU), Prof. Dr. Labib Khadra, lud die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 22. Februar 2011 zu einem Hintergrundgespräch in ihre Räume.

Der Besuch von Professor Khadra, der in Begleitung von Prof. Dr. Abdullah Malkawi, dem Vizepräsidenten der GJU, nach Deutschland gekommen war, wurde von Prof. Dr. Matthias Weiter, Mitglied des DAFG-Beirats und Verantwortlicher für das Arbeitsfeld Bildung und Wissenschaft bei der DAFG, organisiert. Ziel der Reise war es, Kontakte zu Partnern der GJU an deutschen Hochschulen und in der Wirtschaft sowie zu relevanten poltischen Stellen auf- und auszubauen. Hintergrund dafür ist unter anderem, dass alle Studierenden der GJU verpflichtet sind, ein Jahr in Deutschland zu absolvieren, davon ein Semester an einer deutschen Hochschule und ein zweites bei einem Praktikum in einem Unternehmen. Insbesondere Letzteres stellt die Studierenden trotz tatkräftiger Unterstützung seitens der Universität immer wieder vor Herausforderungen. Daher ist ein Ausbau des Netzwerks in der deutschen Wirtschaft ein zentrales Anliegen der GJU.

Bei dem Hintergrundgespräch, an dem u.a. Vertreter aus dem Auswärtigen Amt, der GIZ – Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, der jordanischen Botschaft, aber auch der German University Cairo teilnahmen, stand insbesondere die Rolle von deutsch-arabischen Universitäten im Vordergrund, die nicht nur fachlich, sondern auch sprachlich und interkulturell hervorragend versierte Absolventen hervorbringen. Darüber hinaus wurden in der Runde Vorschläge für die Intensivierung der deutsch-arabischen Hochschulkooperation diskutiert.

Weitere Informationen über die German Jordanian University finden Sie auf deren Website.

Deutsche Unternehmen, die an Praktikanten von der GJU interessiert sind, können sich direkt an das Office for Industrial Links wenden. 

Termine

August 2020
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
August 2020
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.