DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

DAI-DAFG Reihe: Vortrag Dr. Bernd Müller-Neuhof

Frühbronzezeitliche Siedlungen im Nordosten Jordaniens standen im Mittelpunkt des Vortrags von Privatdozent Dr. Bernd

 ...
DAFG, Politik

Hundert Jahre Libanon 1920–2020

Der Libanon ist ein Schlüsselstaat in der Region und durch gesellschaftliche Vielfalt und Diversität gekennzeichnet. Am

 ...
DAFG, Politik

Hintergrundgespräch mit S.E. Dr. Mohammad Al-Issa

In Kooperation mit dem Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) lud die DAFG – Deutsch-Arabische

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

DAI-DAFG Reihe: Auftakt mit Dr. Margarete van Ess

Wie können Grabungsstätten zum einen erhalten, zum anderen einer breiten Öffentlichkeit vermittelt werden? Diese

 ...
DAFG

DAFG-Neujahrsempfang

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand am  17. Januar 2020 der Neujahrsempfang der DAFG – Deutsch-Arabische

 ...

Der Philosoph Prof. Dr. Ahmad Barqawi zu Gast bei der DAFG

1 von 12

Der Philosoph Ahmad Barqawi

Als Vorgeschmack auf die geplante DAFG-Veranstaltungsreihe zu Philosophen und Denkern der arabischen Welt, präsentierte die Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 23. März 2010 einen Vortrag von Prof. Dr. Ahmed Barqawi, Professor für Philosophie an der Universität Damaskus, zum Thema  „Die Sicht eines arabischen Philosophen auf zeitgenössische Fragen“.

Prof. Dr. Ahmad Barqawi (geb. 1950),  Denker und Philosoph, stammt ursprünglich aus Palästina. Aus Enttäuschung über den Sechstagekrieg von 1967 kam er zum Studium der  Philosophie in Damaskus und lehrt seit 1980 als Professor für Philosophie an der dortigen Universität. Darüber hinaus ist er stellvertretender Vorsitzender der Union für arabische Philosophie. Zu seinen Werken zählen: محاولة في قراءة عصر النهضة  ("Der Versuch die arabische Renaissance zu verstehen“), العرب بين الأيديولوجيا والتاريخ („Die Araber zwischen Ideologie und Geschichte“), أسري الوهم („Gefangene der Illusion“),  العرب والعلمانية („Die Araber und der Säkularismus“), العرب وعودة الفلسفة („Die Araber und die Rückkehr der Philosophie“), الأنا („Das Ich“), etc. Insgesamt hat er 14 Werke veröffentlicht.

Vizepräsident Houssam Maarouf begrüßte die zahlreich erschienen Gäste, darunter auch die designierte Botschafterin der Tunesischen Republik, I.E. Alifa Farouk, den Gesandten der Botschaft der Arabischen Republik Ägypten, Mohamed Ghoneim, und andere Diplomaten. Houssam Maarouf äußerte sich erfreut über die Möglichkeit, durch den Vortrag von Prof. Dr. Ahmed Barqawi Fragen der Gegenwart aus philosophischer Perspektive betrachten zu können.

Im Anschluss stellte Dr. John Nasta, der stellvertretende Vorsitzende des Ibn Rushd Funds, zunächst den Gast des Abends vor. Prof. Dr. Ahmed Barqawi sei als „Philosoph der Probleme“ bekannt geworden, der sich nicht scheue, auch schwierige Fragestellungen der heutigen Zeit offen anzusprechen. Zentrale Aussage seiner Werke sei die Forderung nach der Freiheit des Menschen, da nur die Freiheit – sowohl des Einzelnen als auch von Völkern – die Möglichkeit der Entwicklung eines selbständigen Ichs böte und dies Voraussetzung zu Dialog und Verständigung untereinander sei.

In seinen eigenen Ausführungen konzentrierte sich Prof. Dr. Ahmad Barqawi auf theoretische Betrachtungen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten wie Freiheit, Entfremdung und Identität, die sich wechselseitig bedingen. Freiheit ist für ihn die Lösung vieler aktueller Probleme in der heutigen arabischen Welt, da das Denken Wahlmöglichkeiten benötige, um sich überhaupt entfalten zu können. Angst, und damit Unfreiheit, erzeugten dagegen Lüge, Hinterhältigkeit und Verbrechen. Auch die Anerkennung des Anderen und damit die Bereitschaft zu Dialog und gegenseitigem Verständnis seien nur durch freies Denken möglich.

Besonderes Augenmerk richtete er auf die Rolle der Frau. Er kritisiert die  Männer - sowohl im arabischen Raum als auch im Westen -, die „die Frau“ immer noch nach ihren Vorstellungen formten, zum Objekt machten und damit ihrer Freiheit beraubten. Dies bezeichnet er als das Verbrechen des Mannes gegenüber der Frau, welches genderspezifisch und nicht kulturabhängig verübt wird, also durch verkrustete Strukturen in vielen Gesellschaften und in verschiedenen ideologischen Systemen, egal ob diese Wertesysteme nun durch Religiosität oder durch eine Liberalisierung untermauert werden.

Entfremdung ist für ihn eine Art Unfreiheit, die sich auf verschiedenen Ebenen zeigen könne und auf die Mehrheit der Menschen zutrifft, sei es durch Migration oder durch politische Unterdrückung. „Der Mensch hat sich verloren“ und obwohl die Welt immer technischer und fortschrittlicher wird, nehme die Armut zu.

Im Anschluss an den Vortrag von Prof. Barqawi gab es wie immer die Möglichkeit für Fragen. Stoff zum Nachdenken konnten die Gäste jedenfalls genug mit nach Hause nehmen.

Eindrücke vom Abend finden Sie in unserer Galerie.

Termine

Februar 2020
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 12 14 15 16
17 18 19 20 22 23
24 25 26 27 28 29 01
Februar 2020
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 22 23
24 25 26 27 28 29 01
DAFG, Berlin

DAI-DAFG Reihe: Vortrag Dr. Mohamed Elfath Ahmed: "Port City of Jeddah: Architecture, Building Material Trade and Logistics during the Ottoman Era"

12. März 2020, 18:30 Uhr
DAFG-Geschäftsstelle, Friedrichstr. 185, 10117 Berlin 

 

Im Rahmen der

 ...
DAFG, Berlin

DAI-DAFG Reihe: Vortrag Dr. Alexander Ahrens "Aktuelle archäologische Forschungen im Wadi Shuaib und am Tell Bleibil (Jordanien)"

26. März 2020, 18:30 Uhr
DAFG-Geschäftsstelle, Friedrichstr. 185, 10117 Berlin 

 

Im Rahmen der

 ...
DAFG, Saudi-Arabien

DAFG-Delegationsreise nach Saudi-Arabien

4. bis 8./9. April 2020
Königreich Saudi-Arabien

Vom 4. bis zum 8./9. April 2020 veranstaltet die DAFG

 ...
Berlin

Royal Oman Symphony Orchestra im Admiralspalast Berlin

4. März 2020, 20:00 Uhr
Admiralspalast, Friedrichstraße 101, 10117 Berlin


Königliches Wiedersehen

 ...
Hannover

HALAL HANNOVER: Messe für Halal-Produkte

6. – 8. März 2020
Messegelände, 30521 Hannover

Im Jahr 2020 findet erstmal die Messe HALAL HANNOVER

 ...
Algier

Tourisme DZ - Algiers’s International Tourism Fair 2020

25 - 28 March 2020
Palais des Expositions, Pins Maritimes, Algier

Tourisme DZ - Algiers’s

 ...