DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Online-Seminar mit Studierenden aus Jena

Am 2. Juni 2020 diskutierte DAFG-Vorstandsmitglied Botschafter (a.D.) Bernd Mützelburg mit Studierenden der

 ...
DAFG, Politik

DAFG-Hintergrundgespräch zur Beziehung EU-GCC

Die geostrategischen und wirtschaftspolitischen Folgen der COVID-19 Pandemie stellen auch die Beziehungen zwischen

 ...
DAFG, Politik

Der Syrien-Konflikt und die Rolle Europas

Während die Corona-Krise derzeit die öffentliche Debatte bestimmt, befindet sich der Syrien-Konflikt im bereits zehnten

 ...
DAFG, Politik

Zivilgesellschaft und die Zukunft des Nahen Ostens

In Kooperation mit der Maecenata Stiftung lud die DAFG — Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 14. Mai

 ...
DAFG, Politik

Der Trump-Plan und die Zukunft des Nahostkonflikts

Anfang 2020 präsentierte US-Präsident Donald Trump die Vorstellungen seiner Administration zur Lösung des

 ...

Vernissage "Eine algerische Reise"- Marion Beckhäuser

1 von 12

Bereits zum zweiten Mal begrüßt die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. die Fotografin Marion Beckhäuser zu einer Ausstellung in der Geschäftsstelle. Mit den Fotografien zum Thema „Eine algerische Reise" lässt die Künstlerin die Räumlichkeiten der DAFG e.V. aktuell in einen besonderen Licht erstrahlen. Ihre Bilder nehmen die Besucher mit auf eine Reise durch die Vielseitigkeit Algeriens und geben Einblicke in dessen kulturellen Reichtum und landschaftliche Schönheit. Zusätzlich bekommt man einen besonderen Eindruck von den ganz persönlichen Erfahrungen der Künstlerin während ihrer Reisen.     
Aus diesem Anlass lud die DAFG e.V. in Kooperation mit der Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Algerien am 12. November 2015 Mitglieder und Freunde zur Vernissage der Ausstellung Eine algerische Reise ein. Begrüßt wurden die Gäste von Herrn Prof. Dr. Claus-Peter Haase, DAFG-Beiratsmitglied und Direktor a.D. Museum für Islamische Kunst, der der algerischen Botschaft herzlich für die gute Zusammenarbeit dankte.

„Fotografin mit drittem Auge“  
 
Anschließend hieß S.E. Nor-Eddine Aouam, Botschafter der Demokratischen Volksrepublik Algerien, die Gäste zur Ausstellung über sein Land  willkommen und dankte in einer sehr persönlichen Rede Marion Beckhäuser für ihre Arbeit und ihr Engagement in Algerien. „Manche Fotografen müssen drei Augen haben - zwei, wie bei jedem Menschen, und das dritte, das direkt durch die Linse in unsere Herzen geht“, so Botschafter Aouam in seiner Begrüßung. „Marion Beckhäuser ist eine solche Fotografin“. Gerührt durch die Worte des Botschafters bedankte sich Marion Beckhäuser ebenfalls bei der Algerischen Botschaft und hieß die Gäste ihrerseits willkommen.

Marion Beckhäuser - eine besondere Künstlerin    
Marion  Beckhäuser, Diplom Designerin, arbeitet  seit  fast  20  Jahren  als  freie  Fotojournalistin für zahlreiche deutsche und internationale Magazine, unter anderem für  Geo  Saison,  Merian, National Geographic, Stern und Cosmopolitan.  Weltweit begleitet sie fotojournalistisch Projekte von Nichtregierungsorganisationen, wie zum Beispiel   Plan  International.  Ihre  Arbeiten  wurden unter anderem in Berlin, München, Düsseldorf, Algiers und Marseille ausgestellt. Seit  2009  arbeitet  Marion  Beckhäuser  schwerpunktmäßig zum Thema Algerien. 18 Mal schon hat sie das Land bereist und hat dadurch inzwischen besondere Kenntnis über das Land,  seine Kultur  und  seine  Bewohner  erlangt.  2011 schon  begrüßte  die  DAFG  e.V.  erfolgreich Marion  Beckhäuser mit der  Ausstellung  Algérie,  mon amour.  Die meisten Fotos der aktuellen Ausstellung sind während Beckhäusers letzten Reise nach Algerien Ende 2014 entstanden und zeigen Algeriens geografische und kulturelle Vielfalt – von dem Tuareg Festival in Sebeiba bis zur Kabylei. Neue Reisen nach Algerien sind schon geplant, denn „ich vermisse Algerien bereits sehr“, so Beckhäuser während der Vernissage. Auch sie hatte nochmal die Gelegenheit, ihre Reise zu durchlaufen und mit den Gästen ihre Erinnerungen zu teilen.

Einstimmige Begeisterung unter den Gästen     
Deutsche und algerische Besucher waren gleichermaßen von den ausdruckstarken Fotografien begeistert. Diese Begeisterung über die unterschiedlichen Facetten, die das Land bietet, wurde vor allem unter denen deutlich, die Algerien noch nicht selber erkundet haben. Auf der anderen Seite gab die Ausstellung auch den algerischen Gästen der Vernissage die Möglichkeit, neue Ansichten ihrer Heimat zu entdecken und  ihr Land aus der Perspektive der Künstlerin zu betrachten. So entstand ein beidseitiger Austausch und angeregte Gespräche zu einzelnen Bildern waren zu beobachten.
Die Ausstellung Eine algerische Reise von Marion Beckhäuser schließt den Algerien-Schwerpunkt ab, mit dem die DAFG e.V. in diesem Jahr die Kulturhauptstadt der arabischen Welt, Constantine in Algerien, ehrt.

von Lea Schmelich

Termine

August 2020
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
August 2020
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.