DAFG, Politik

Live aus Kairo: Interview mit S.E. Ahmed Aboul Gheit

S.E. Ahmed Aboul Gheit ist seit 2016 Generalsekretär der Arabischen Liga und war von 2004 bis 2011 Außenminister der

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

al musiqa: Momo Djender zu Popmusik in Nordafrika

Nordafrikas Popmusik stand im Mittelpunkt der dritten Folge der DAFG-Reihe „al musiqa – Arabische Musik in Geschichte

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung "A History of Jeddah"

Dschidda, die saudische Hafenstadt, ist seit Jahrhunderten nicht nur der Ankunftsort für Pilger auf dem Weg nach Mekka,

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Musikreihe "al musiqa": Musik und Poesie

Wie hängen Gesang und Musik, Poesie und Literatur in der arabischen Kultur zusammen? Dieser Frage widmete sich die

 ...

Lesung mit Dr. Alfred Schlicht bei der DAFG e.V.

Dr. Alfred Schlicht
1 von 12

Dr. Alfred Schlicht

Am 29. April fand der erste Abend der neuen Reihe mit Lesungen aus aktuellen Büchern in den Räumen der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. statt. Als Referent war der Orientalist Dr. Alfred Schlicht zu Gast, der selbst einige Jahre in arabischen Ländern gelebt hat. Er stellte sein Buch „Die Araber und Europa. 2000 Jahre gemeinsame Geschichte“ vor. Prof. Wildung, Vizepräsident der DAFG und Direktor des Ägyptischen Museums, Berlin, begrüßte die Gäste im Namen der DAFG. In seiner kurzen Einführung wies Prof. Wildung darauf hin, dass Bestrebungen gebe, ein „Haus der arabischen Kulturen“ in Berlin zu etablieren und dass vielleicht in der Zukunft derlei Lesungen in einem solchen Haus bestens angesiedelt seien.

Dr. Schlicht gab zunächst eine Einführung in sein Buch und stellte die einzelnen Kapitel kurz vor. Dann las er das Kapitel über die Kreuzzüge sowie seinen Epilog. Die Zuhörer erfuhren so, dass die Kreuzzüge eine Erscheinung der europäischen Geschichtsschreibung seien, während sie in der arabischen Geschichte als bloße geographische Randerscheinung aufträten.

Schlichts Fazit: Die Geschichte der Araber und Europas sei die Geschichte einer Symbiose, zweier Welten, die sich aneinander reiben (müssen) aber ohne einander nicht denkbar wären.
Eindrücke des Abends sehen Sie hier.

Termine

November 2021
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
30 01 02 03 04 05
November 2021
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 21
22 23 24 25 26 27 28
30 01 02 03 04 05

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Online

Virtuelle Messe: „Connect Diaspora - Marokko"

3. Dezember 2021
Virtuelles Event

Gemeinsam mit der Deutsch-Marokkanischen Industrie- und

 ...