DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Deutsch-Jordanische Jugendgruppe bei der DAFG

Bereits zum zwölften Mal findet in diesem Jahr der deutsch-jordanische Jugendaustausch der Deutsch-Jordanischen

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Wie läuft der irakische Wiederaufbauprozess?

Der irakische Unternehmer Wadeea Al Handal über wirtschaftspolitische Reformmaßnahmen, Privatisierung und

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Business Breakfast: "Berlin meets Amman"

* English version below *

Amman, die Hauptstadt Jordaniens, ist für viele nach wie vor ein unbeschriebenes Blatt, das

 ...
DAFG, Politik

Botschafterbriefing zur Bundestagswahl 2017

Im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 veranstaltete die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 20. Juli

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

DAFG e.V. empfängt Studierende in Berlin

Nach dem Besuch verschiedener außenpolitisch orientierter Einrichtungen empfing auch die DAFG ─ Deutsch-Arabische

 ...

After the Wildly Improbable - Wochenende mit Adania Shibli

15. September 2017 ab 18:00 Uhr, 16. September 2017 ab 14:00 Uhr

Haus der Kulturen der Welt, John-Forster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin

Performances, Lectures, Film und Konzert

Englisch mit deutscher Simultanübersetzung

Wie ließe sich Vergangenheit bis ins Hier und Heute erzählen, wenn die Schienen sprächen? Im späten 19. Jahrhundert begann das Osmanische Reich mithilfe des Deutschen Reiches und seiner Banken zwei Großprojekte, die infolge des Ersten Weltkriegs weitgehend unvollendet blieben: ein Eisenbahnnetz, das Berlin mit Bagdad verbinden sollte, und ein zweites, die Hedjaz-Bahn von Damaskus bis Mekka mit Bahnlinien bis nach Jerusalem und Alexandria. Bildende Künstler*innen, Schriftsteller*innen, Soziolog*innen, Anthropolog*innen und Theoretiker*innen fungieren als Mediator*innen, um den Schienen eine Stimme zu verleihen – aus ihrer Perspektive, nicht mehr als fünfundzwanzig Zentimeter über dem Boden. Sie bringen das ebenso Reale wie Unwahrscheinliche der Bahnlinie zum Vorschein: ihre Bedeutung für die historischen, politischen, sozialen und kulturellen Realitäten in den und jenseits der damals unter osmanischer Herrschaft stehenden Territorien.

Mit Adel Abidin, Yazid Anani, Sinan Antoon & Priya Basil, Boris Buden, Zeynep Çelik, Gülnur Ekşi, Fehras Publishing Practices, Violet Grigoryan, Hamid Ismailov, Karrabing Film Collective, Sair Sinan Kestelli, Shahram Khosravi, Samuel Merrill, Morad Montazami, Musa paradisiaca, Shahana Rajani & Zahra Malkani, Muhannad Shono, Rania Stephan, Salim Tamari.

Adania Shibli: After the Wildly Improbable
Tagesticket 15.09. (18h-23h): 6€/4€
Nachmittagsticket 16.09. (14h–19.30h): 6€/4€
Abendticket 16.09. (19.30h-23h): 6€/4€
Tagesticket 16.09. (14h-23h): 10€/6€

Mehr Informationen zu Programm und Tickets finden Sie auf der Projektwebseite.

 

 

Laufende Veranstaltungen und Projekte:

Berlin

Ausstellung: Portrait of a Nation - Zeitgenössische Kunst aus den Vereinigten Arabischen Emiraten

13. September bis 29. Oktober 2017

me Collectors Room Berlin /Stiftung Olbricht, Auguststraße 68, 10117 Berlin

Öffnungszeiten: Mi - Mo, 12:00 - 18:00 Uhr

Die Ausstellung "Portrait of a Nation" gibt einen Einblick in das Schaffen von 50 zeitgenössischen KünstlerInnen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Die BesucherInnen sind eingeladen, das Land durch die

 ...
Tübingen

Arabisches Filmfestival Tübingen

6. - 14. Oktober 2017

Tübingen

vom 6. – 14. Oktober 2017 findet das 13. Arabische Filmfestival in Tübingen statt und präsentiert mehr als 80 neue Spiel- und Dokumentarfilme. Es ist die älteste und wichtigste Plattform für den neuen arabischen Film im deutschsprachigen Raum und wird eigenständig von einer Migrantenorganisation veranstaltet.
 
Sonderprogramm 2017: „Frauen in

 ...
Berlin

Why Are We Here Now? Drei Wochenenden mit Adania Shibli, Mohammad Al Attar, Rabih Mroué

15. September - 7. Oktober 2017

Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin

Wie lässt sich Vergangenheit als gelebte Erfahrung in die Gegenwart einschreiben? Drei Wochenenden mit performativen Programmen eröffnen neue Perspektiven auf den südlichen und östlichen Mittelmeerraum und seine Transformationen im vergangene Jahrhundert. Die Autorin Adania

 ...
Berlin

KinderKulturMonat in Berlin

1. - 31. Oktober 2017

Berlin

Der KinderKulturMonat ist eine Kulturkampagne, bei der Kinder zwischen 4 und 12 Jahren im Oktober einen Monat lang gratis Kunst und Kultur an über 64 Orten in Berlin genießen können.

An jedem Oktoberwochenende werden kostenlose Workshops, Führungen oder Aufführungen angeboten. Dieses Jahr sind zum Beispiel der Martin-Gropius-Bau, die

 ...

Termine

September 2017
27 28 29 30 01 02 03
04 05 07 08 09 10
12 13 14 15 16 17
18 19 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
September 2017
27 28 29 30 01 03
04 05 07 08 10
11 16
19 22 23 24
25 26 27 29 01

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Berlin

Ausstellung: Portrait of a Nation - Zeitgenössische Kunst aus den Vereinigten Arabischen Emiraten

13. September - 29. Oktober 2017

me Collectors Room Berlin /Stiftung Olbricht, Auguststraße 68, 10117

 ...
Berlin

Aleppo. A Portrait of Absence - Ein Wochenende mit Mohammad Al Attar

21. September 2017, jeweils 18:00, 19:00, 20:00 Uhr, 22. - 23. September 2017, jeweils 14:00, 15:00,

 ...
Berlin

Kazım, wie schaffen wir das? Nachdenken über das Zusammenleben in Deutschland

28. September 2017, 19:00 Uhr

Friedrich-Ebert-Stiftung, Haus 1, Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin

Die

 ...