DAFG, Politik

Außen- und Sicherheitspolitik in der Golfregion

In den letzten Jahren haben die Staaten am Golf in geopolitischer Hinsicht zunehmend an Bedeutung gewonnen. Die DAFG –

 ...
DAFG, Medien & Kommunikation

S.E. Scheich Thamer Al-Sabah im Gespräch

Anlässlich des Deutschlandbesuchs von S.E. Scheich Thamer Ali Sabah Al-Salem Al-Sabah, Präsident des Nationalen

 ...
DAFG, Politik

Politische Teilhabe arabischer BürgerInnen

Im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 rückte die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. die Frage, wie

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Projektvorstellung "Märchen im Gepäck"

Seltsame Wesen, Dämonen, mutige Mädchen und clevere Schwalben: Am 11. September 2017 drehte sich in der Geschäftsstelle

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Deutsch-Jordanische Jugendgruppe bei der DAFG

Bereits zum zwölften Mal findet in diesem Jahr der deutsch-jordanische Jugendaustausch der Deutsch-Jordanischen

 ...
Bundesweit

Film: Gaza Surf Club

Ab 30. März 2017 im Kino

Inhalt
Eine junge Generation, die in Gaza zwischen Israel und Ägypten gefangen ist und von der Hamas regiert wird, zieht es zu den Stränden. Sie hat genug von Besetzung, Krieg und religiösem Fanatismus und ihre ganz eigene Art des Protests gefunden: Surfen.

Der Gazastreifen ist ein schmaler Küstenstreifen zwischen Israel und Ägypten mit einem Hafen, in dem keine Schiffe mehr anlegen und einem Flughafen, der nicht mehr angeflogen wird. Kaum jemand kommt heraus, fast nichts und niemand kommt hinein. Mit ihren Surfbrettern schaffen sich die Surfer ein kleines Stück Freiheit, zwischen dem Strand und der von den Israelis kontrollierten Sechs-Meilen-Grenze. Freiheit, die ihnen keiner nehmen kann. Der Film zeigt die Träume und Hoffnungen der Jugendlichen dieser Grenzregion, in der die ältere Generation jegliche Hoffnung aufgegeben hat.

Gaza Surf Club liefert außergewöhnliche Einblicke in eine Region, die wir sonst nur aus den Nachrichten kennen. Fällt das Wort Gaza, entstehen vor unserem inneren Auge Bilder, die sich über Jahrzehnte in unser visuelles Unterbewusstsein gebrannt haben: Verwackelte Aufnahmen in schlechter Video-Qualität, Steine werfende Jugendliche, Kassam-Raketen, Ruinen und fanatische Hamas-Beerdigungen. Dieser palästinensischen Wirklichkeit stellt Regisseur Philip Gnadt eine hoffnungsvolle Gruppe Jugendlicher gegenüber, die trotz ihres krisengeschüttelten Alltags im ständigen Ausnahmezustand, trotz allem Patriotismus, ein bisschen Normalität erleben will.

Ein Film von Philip Gnadt.

Weitere Angaben
Genre: Dokumentarfilm
Produktion: Deutschland
Jahr: 2016
FSK: ab 0 Jahren
Länge: 87 Minuten
Sprachen: Arabisch/ Englisch mit deutschen Untertiteln

Für einen ersten Einblick in den Film finden Sie hier den Teaser. Weitere Informationen stehen auf der Website zur Verfügung.

Termine

Oktober 2017
24 25 26 27 28 29 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 19 20 21
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Oktober 2017
24 25 26 27 28 29 01
03 04 05 08
09 10 12 14
16 17 18 20 21
23 26 28 29
30 31 01 02 03 04 05
DAFG, Berlin

The Role of Entrepeneurs for Dual System Pilot Projects in Arab Countries

8 November 2017, 6:30 p.m.
DAFG Head Office, Friedrichstraße 185, Kontorhaus, 10117 Berlin

Since the

 ...
Berlin

„Ist der Koran übersetzbar?" - Der lange Weg zu meiner deutschen Koranübertragung

24. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Katholische Akademie, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

In den Tagen wird

 ...
Berlin

Zwischen informellen Gebieten und Luxusprojekten: Phänomene der ägyptischen Stadt

25. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung, Sebastianstr. 21, 10179

 ...
Heidelberg

Theaterwerkstatt: Galal Alahmadi und Noor Kanj

27. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Theaterwerkstatt Heidelberg, Klingenteichstraße 8, 69117 Heidelberg

Die

 ...