DAFG

Die DAFG trauert um Dr. Marcus Hübel

Mit Bestürzung hat die DAFG e.V. vom plötzlichen Tode ihres Beiratsmitglieds Dr. Marcus Hübel erfahren, der mitten aus

 ...
DAFG, Politik

Deutsche Entwicklungspolitik in der MENA-Region

Am Mittwoch, den 15. Februar 2017, hielt der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche

 ...
DAFG, Medien & Kommunikation

Gespräch mit dem tunesischen Premierminister

Am 15. Februar 2017 hatte die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. die Freude, den tunesischen

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Enpact Business Breakfast - Berlin meets Dubai

* English version below *

Am Freitagmorgen, den 3. Februar 2017, lud die DAFG –  Deutsch-Arabische

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Enpact Business Breakfast – Berlin meets Beirut

* English version below *

Erstmalig fand am Morgen des 11. Januars 2017 ein Business Breakfast in den Räumen der DAFG –

 ...
DAFG

DAFG-Neujahrsempfang mit Scheich Dr. Al-Sabah

1 von 12

Als Auftakt für das Jahr 2017 lud die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 10. Januar 2017 zum Neujahrsempfang ins Hotel Regent in Berlin ein. Neben zahlreichen DAFG-Mitgliedern waren Botschafter und Diplomaten arabischer Länder, Kooperationspartner sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur der Einladung gefolgt. Da die MENA-Region 2017 vor großen außen- und sicherheitspolitischen Herausforderungen steht, war es der DAFG e.V. eine besondere Ehre, S.E. Scheich Dr. Mohammad Sabah Al-Salem Al-Sabah, Außenminister und stellvertretender Premierminister von Kuwait (a.D.), als Ehrengast der Veranstaltung begrüßen zu dürfen, der aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in der Region berichtete.

DAFG startet mit vielen Veranstaltungen ins neue Jahr

DAFG-Präsident Dr. Otto Wiesheu hieß S.E. Scheich Dr. Al-Sabah, der extra für den DAFG-Neujahrsempfang nach Deutschland gereist war, willkommen und bedankte sich bei S.E. Monther Bader Sulaiman Al-Eissa, Botschafter des Staates Kuwait, für die gute Kooperation bei der Vorbereitung der Veranstaltung. Er betonte in seinem Grußwort, wie wichtig es sei, in der heutigen Zeit den Dialog zwischen Deutschland und der MENA-Region zu fördern und auszubauen. Anschließend gab Dr. Wiesheu einen Ausblick auf die kommenden DAFG-Veranstaltungen in den nächsten Monaten. Neben Delegationsreisen, politischen Vorträgen sowie Ausstellungen arabischer Künstler steht unter anderem der Ausbau der DAFG-Aktivitäten im Bereich der Startup-Unternehmen auf dem Programm. Außerdem wird das Angebot an Arabischkursen und interkulturellen Seminaren der DAFG e.V. aufgrund der hohen Nachfrage auch in diesem Jahr wieder weiter ausgebaut.

MENA-Region 2017 vor großen Herausforderungen

S.E. Scheich Dr. Mohammad Sabah Al-Salem Al-Sabah gewährte in seiner Festrede exklusive Einblicke in die außen– und sicherheitspolitische Landschaft der arabischen Welt, die nicht zuletzt aufgrund des im Januar 2017 stattfindenden Regierungswechsels in den USA vor gravierenden Umbrüchen steht. Er sprach in seinem Vortrag von einer Krise der aktuellen Weltordnung und warnte vor einem drohenden Anstieg populistischer Tendenzen in den USA und Europa. Diese neo-nationalistischen Entwicklungen, die sich gegen Globalisierung und Freihandel richten, seien mit großen Gefahren für Wohlstand und Sicherheit verbunden und hätten schwerwiegende Konsequenzen für die MENA-Region. Anstelle von mehr Isolationismus und Protektionismus müsse die Weltgemeinschaft sich ihrer Verantwortung stärker bewusst werden und zusammenarbeiten, um Krisen und Konflikte wie beispielsweise in Libyen oder in Syrien zu lösen. Besonders die Entwicklungen im Syrienkonflikt seien sehr besorgniserregend. Da das syrische Regime ausschließlich auf ein militärisches Vorgehen setze, sei eine Lösung der Krise auch 2017 nicht abzusehen.

Extremismus als große Gefahr

Scheich Dr. Al Sabah machte deutlich, dass es in der heutigen Zeit besonders wichtig sei, vernunftgeleitetes Handeln und religiöse Toleranz zu fördern und gegen die Entstehung negativer Stereotypen und extremistischer Ideologien vorzugehen. Er forderte „eine Dekonstruktion extremistischer Narrative“, denen auch im Internet und in Sozialen Medien entgegengewirkt werden müsse. In diesem Zusammenhang sei es eine Priorität der Golfstaaten den „Islamischen Staat“ und seine Ideologie weiter zu bekämpfen und dabei zu helfen, sektiererische Gewalt in den Nachbarländern einzudämmen. Auch eine gerechte Lösung für den seit mehr als 60 Jahren andauernden Nahostkonflikt, der große Instabilität in der Region befördere, sei dringend notwendig.

Nach dem Vortrag nutzen viele Gäste die Gelegenheit, Fragen an S.E. Dr. Al-Sabah zu richten und bestimmte Themen zu vertiefen. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung lud die DAFG e.V. zu einem Empfang ein, bei dem sich Mitglieder und geladene Gäste in angenehmer Atmosphäre auszutauschen konnten.

Termine

Februar 2017
29 30 01 02 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 16 17 18 19
20 21 22 23 25 26
27 28 01 02 03 04 05
Februar 2017
29 30 01 02 03 04
06 07 08 09 10 11 12
13 15 16 17 18 19
20 21 22 26
28 01 02 03 04 05
DAFG, Berlin

"Perspektiven der EU-Sicherheitspolitik im Nahen Osten" MdB Roderich Kiesewetter

8. März 2017, um 19:00 Uhr

DAFG-Geschäftsstelle, Friedrichstr. 185, 10117 Berlin

In der 2011

 ...
DAFG, München

Interkulturelles Seminar für Fach- und Führungskräfte: Geschäftsanbahnung und Verhandlungen im arabischen Raum

17. März 2017, 10-18 Uhr

hbw Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, 80333 München

 ...
DAFG, Berlin

Interkulturelles Seminar für Fach- und Führungskräfte: Geschäftsanbahnung und Verhandlungen im arabischen Raum

24. März 2017, 10:00 bis 18:00 Uhr

DAFG-Geschäftsstelle, Friedrichstr. 185, 10117 Berlin

In der

 ...
Heidelberg

Das PULS ENSEMBLE — klassische und moderne Musik aus Syrien

25. Februar 2017, um 19:00 Uhr

Kapellengemeinde, Plöck 49, 69115 Heidelberg

Das PULS ENSEMBLE —

 ...
Eschborn

Syrian Diaspora Business Forum

27.-28. Februar 2017

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ),

 ...
Berlin

Sind Marokko, Tunesien und Algerien sichere Herkunftsländer? - Podiumsdiskussion

1. März 2017, um 19:00 Uhr

Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin

Im Mai 2016

 ...