DAFG, Politik

Politische Teilhabe arabischer BürgerInnen

Im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 rückte die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. die Frage, wie

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Deutsch-Jordanische Jugendgruppe bei der DAFG

Bereits zum zwölften Mal findet in diesem Jahr der deutsch-jordanische Jugendaustausch der Deutsch-Jordanischen

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Wie läuft der irakische Wiederaufbauprozess?

Der irakische Unternehmer Wadeea Al Handal über wirtschaftspolitische Reformmaßnahmen, Privatisierung und

 ...
DAFG, Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Business Breakfast: "Berlin meets Amman"

* English version below *

Amman, die Hauptstadt Jordaniens, ist für viele nach wie vor ein unbeschriebenes Blatt, das

 ...
DAFG, Politik

Botschafterbriefing zur Bundestagswahl 2017

Im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 veranstaltete die DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. am 20. Juli

 ...
DAFG

DAFG-Mitgliederversammlung 2016

1 von 12

Über 100 Vereinsmitglieder und geladene Gäste folgten am 30. November 2016 der Einladung der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V zur alljährlichen Mitgliederversammlung. Diesjähriger Tagungsort des obersten Beschlussgremiums des Vereins war das Marriott Hotel in Berlin Mitte. Auf der Tagesordnung der Versammlung, die vom Bahrain Economic Development Board gesponsert wurde, standen neben der Genehmigung des Haushaltsplans und der Entlastung des Präsidiums auch Neuwahlen des Vorstands, die turnusmäßig alle drei Jahre stattfinden.

Zusammenarbeit zwischen Deutschland und MENA-Region stärken


Zu Beginn betonte S.E. Ebrahim Mohmood Ahmed Abdulla, Botschafter des Königreichs Bahrain, in seinem Grußwort die Verbundenheit zwischen Deutschland und der arabischen Welt und hob die gute wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik und seinem Land hervor. Gastrednerin Simone Schreiber von RMA Rheinau GmbH & Co. KG lobte den Wirtschaftsstandort Bahrain und ermutigte alle Unternehmer, von guten Investitionsbedingungen im  Inselstaat am Golf zu profitieren. Ihre Firma, die unter anderem Technik für Öl- und Gaspipelines produziert, investiert bereits seit 2011 erfolgreich im Königreich.

Dr. Wiesheu, der die Anwesenden von Seiten der DAFG e.V. begrüßte und den offiziellen Teil der Mitgliederversammlung eröffnete und leitete, machte deutlich, dass ein konstruktiver Dialog und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der arabischen Welt in der heutigen Zeit wichtiger denn je sei. Er dankte dem Vorstand und allen Vereinsmitgliedern für ihre Arbeit und ihr ehrenamtliches Engagement und nannte unter anderem den Ausbau der deutsch-arabischen Kooperationen im Bereich der universitären Bildung und der Berufsausbildung als wichtige Aufgabe, die die DAFG e.V. gerne in Zukunft fördern möchte.

Fast 50 Veranstaltungen in einem Jahr

Die Aktivitäten in den einzelnen Arbeitsfeldern der DAFG e.V. wurden anschließend von den Vorstandsmitgliedern Houssam Maarouf, RA Wolf R. Schwippert und Prof. Dr. Dietrich Wildung in den Rechenschaftsberichten hervorgehoben. Seit der letzten Mitgliederversammlung organisierte die DAFG e.V. in den Bereichen Politik und Wirtschaft sowie Kultur, Bildung & Wissenschaft und Medien und Kommunikation fast 50 Veranstaltungen. Von Ausstellungen arabischer Künstler und Lesungen von Autorinnen aus der MENA-Region, Netzwerkveranstaltungen für deutsche und arabische Studierende, politischen und wirtschaftlichen Vorträgen sowie Hintergrundgesprächen mit deutschen Leitmedien bis hin zu Delegationsreisen: Die DAFG e.V. präsentierte in diesem Zeitraum viele spannende und abwechslungsreiche Veranstaltungen und machte erneut deutlich, dass sie ein breites und attraktives Forum zum Austausch zwischen Deutschland und den arabischen Ländern bietet. Neben dem Rechenschaftsbericht erfolgte der Finanzbericht durch Schatzmeister Dr. Harald Marquardt. Der Vorstand wurde außerdem durch die Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.

Neue Mitglieder im Vorstand

Die Neuwahlen des Vorstandes waren ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung der DAFG-Mitgliederversammlung. Vor diesem Hintergrund wurde Dr. Wiesheu ohne Gegenstimmen in seinem Amt als Präsident der DAFG e.V. bestätigt, genauso wie Schatzmeister Dr. Harald Marquardt und die Vizepräsidenten Houssam Maarouf und Prof. Randolf Rodenstock. Neu in den Vorstand gewählt wurden Prof. Dr. Claus-Peter Haase, der damit die Nachfolge von Prof. Wildung als Vizepräsident antritt, Prof. Dr. Udo Steinbach, der Journalist Mustafa Isaid, sowie die Bundestagsabgeordneten Dr. Johann Wadephul (CDU) und Michelle Münterfering (SPD).

Prof. Wildung, der aus eigenem Wunsch nicht erneut als Kandidat zur Vorstandswahl antrat, wurde von allen Anwesenden herzlich verabschiedet. Dr. Wiesheu und der gesamte Vorstand dankten ihm für die langjährige Zusammenarbeit und sein großes Engagement für den Verein, das die DAFG e.V. über Jahre hinweg mit geprägt hat. Prof. Wildung wird der DAFG e.V. weiter verbunden bleiben und dem Verein tatkräftig zur Seite stehen.

Nach Ende der Veranstaltung nutzen die DAFG-Mitglieder sowie ausgewählte Gäste das durch die Mitgliederversammlung gebotene Forum, um sich bei einem Empfang über die Vereinsarbeit auszutauschen, bestehende Kontakte zu pflegen und neue Beziehungen zu knüpfen.

Den Bericht zu allen Aktivitäten seit der letzten Mitgliederversammlung finden Sie hier.

Fotos © Moussa Hakal

Termine

September 2017
27 28 29 30 01 02 03
04 05 07 08 09 10
12 13 14 15 16 17
18 19 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
September 2017
27 28 29 30 01 03
04 05 07 08 10
11 16
19 22 23 24
25 26 27 29 01

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Berlin

Ausstellung: Portrait of a Nation - Zeitgenössische Kunst aus den Vereinigten Arabischen Emiraten

13. September - 29. Oktober 2017

me Collectors Room Berlin /Stiftung Olbricht, Auguststraße 68, 10117

 ...
Berlin

Aleppo. A Portrait of Absence - Ein Wochenende mit Mohammad Al Attar

21. September 2017, jeweils 18:00, 19:00, 20:00 Uhr, 22. - 23. September 2017, jeweils 14:00, 15:00,

 ...
Berlin

Kazım, wie schaffen wir das? Nachdenken über das Zusammenleben in Deutschland

28. September 2017, 19:00 Uhr

Friedrich-Ebert-Stiftung, Haus 1, Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin

Die

 ...